Fünf Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen und Polizeiauto

Fünf Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen und Polizeiauto

Bei einem Unfall mit drei Fahrzeugen sind in der Silvesternacht in Berlin-Lichtenrade fünf Menschen verletzt worden. Mindestens einer von ihnen habe schwere Verletzungen erlitten, teilte ein Sprecher der Feuerwehr am Dienstag mit. Ein Rettungswagen sei mit Martinshorn und Blaulicht bei Rot über die Kreuzung Groß-Ziethner Straße/Barnetstraße gefahren und mit einem kreuzenden Mitsubishi kollidiert. Der angefahrene Pkw prallte daraufhin gegen ein wartendes Polizeiauto. Die Feuerwehr musste den 53-jährigen Beifahrer aus dem Privatwagen befreien. Der Mann wurde mit inneren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Vier weitere Unfallbeteiligte, darunter zwei Polizisten aus dem Streifenwagen, der Rettungswagenfahrer und die Fahrerin des Mitsubishi, erlitten leichte Verletzungen und wurden ambulant versorgt.

Feuerwehrleute gehen am Wrack eines Pkw vorbei

© dpa

Feuerwehrleute gehen am Wrack eines Pkw vorbei. Foto: Paul Zinken

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 1. Januar 2019