Betrunkener Fahrer verletzt Polizisten

Betrunkener Fahrer verletzt Polizisten

Mit 1,2 Promille Alkohol im Blut hat ein 48-Jähriger in der Weihnachtsnacht einen Unfall in Gesundbrunnen gebaut und danach einen Polizisten attackiert. Wie die Berliner Polizei am Dienstag mitteilte, habe der Mann nach Aussage eines Zeugen mit seinem Auto an der Hochstraße ein anderes Fahrzeug gerammt. Alarmierte Beamte hätten den Unfallfahrer stellen können. Nach einer Atemkontrolle forderten sie ihn auf, zum Bluttest mitzukommen. Daraufhin schlug der Mann einem Polizisten gegen den Kehlkopf.

Blaulicht

© dpa

Eine Leuchtschrift warnt vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Nur mit Hilfe anderer Beamter konnte der Angreifer niedergerungen werden. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt. In Handschellen kam der Fahrer zu einer Gefangenensammelstelle, wo ihm Blut abgenommen wurde. Danach wurde er im Krankenhaus einem Psychologen vorgestellt.
Der am Kehlkopf verletzte Polizist wurde in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den Randalierer wird nun wegen Trunkenheit am Steuer, Körperverletzung und Widerstand ermittelt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. Dezember 2018