BVG testet neue Kennzeichnung für U-Bahn-Ausgänge

BVG testet neue Kennzeichnung für U-Bahn-Ausgänge

Mit Buchstaben für jeden Ausgang sollen Fahrgäste den richtigen Weg aus dem Bahnhof leichter finden.

BVG

© dpa

Ob das funktioniert, testet die BVG seit Freitag am Kreuzungsbahnhof Stadtmitte mit seinen zehn Ausgängen. Knapp 100 Schilder wurden dafür ausgetauscht. Wer zum Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt will, geht demnach beispielsweise zu den Ausgängen A oder B. Das Wort «Ausgang» gibt es auf den Schildern nicht mehr, stattdessen ein Symbol aus Pfeil und angedeutetem Rechteck.

Nach dem Vorbild der Pariser Metro

Nach einigen Monaten will das Unternehmen entscheiden, ob auch die anderen Bahnhöfe Buchstaben für ihre Ausgänge bekommen, wie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mitteilten. Ein ähnliches System gibt es zum Beispiel in der Pariser Metro.
Eine U-Bahn fährt in einen U-Bahnhof ein
© dpa

U-Bahn

Linien, Fahrpläne und Fahrpreise der U-Bahn in Berlin. mehr

Baustelle
© dpa

Verkehrsnachrichten

Nachrichten zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und zum Individualverkehr auf den Berliner Straßen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 23. November 2018