Polizei stellt an Berliner Bahnhöfen dutzende Messer sicher

Polizei stellt an Berliner Bahnhöfen dutzende Messer sicher

Dutzende Messer und mögliche Hiebwaffen haben Berliner Bundespolizisten am Wochenende an Bahnhöfen sichergestellt. Bei den Kontrollen in den Nächten zu Samstag und Sonntag wurden nach Behördenangaben 55 Messer, Reizstoffe und Schraubendreher sichergestellt. Eine Allgemeinverfügung verbietet seit dem 1. November das Mitführen solcher Gegenstände in den Zügen zwischen Zoo und Lichtenberg und auf den Bahnsteigen der Strecke.

Polizisten

© dpa

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv

Bei den Kontrollen am Wochenende wurden nach Behördenangaben außerdem 93 Straftaten aufgedeckt. Bei einem Großteil der Delikte handelte es sich demnach um Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Allgemeinverfügung gilt noch bis Ende Januar, jeweils freitags und samstags von 20 bis 6 Uhr. Für die Kontrollen waren am Wochenende bis zu 300 Polizisten zusätzlich auf dem Streckenabschnitt im Einsatz.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 19. November 2018