Tarifgespräche von Verdi mit Ryanair gehen in nächste Runde

Tarifgespräche von Verdi mit Ryanair gehen in nächste Runde

Die Tarifverhandlungen für rund 1000 Flugbegleiter des irischen Luftfahrtkonzerns Ryanair in Deutschland werden heute in Berlin fortgesetzt. Dabei will die Gewerkschaft Verdi auch Vorwürfe ansprechen, wonach rund 700 dieser Mitarbeiter bei irischen Verleihfirmen angestellt sind, die in Deutschland ohne Lizenz arbeiteten. Ryanair wies dies zurück: Das Unternehmen und seine Dienstleister agierten gemäß EU-Recht. Verdi verlangt von Ryanair, alle Beschäftigten direkt bei sich anzustellen. In der Tarifrunde will Verdi deutlich höhere Gehälter durchsetzen. Ryanair solle auch die Gründung von Betriebsräten nicht länger blockieren.

Flugzeuge von Ryanair stehen auf einem Flughafen

© dpa

Flugzeuge von Ryanair stehen auf einem Flughafen. Foto: Marcel Kusch/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 26. Oktober 2018