Auto in Reinickendorf überschlägt sich: Fahrer verletzt

Auto in Reinickendorf überschlägt sich: Fahrer verletzt

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos in Berlin-Reinickendorf ist ein Mann schwer verletzt worden. Auslöser für den Unfall am Freitagnachmittag war ein Autofahrer in der Lindauer Allee, der aus der Bucht einer Bushaltestelle fuhr, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der unbekannte Fahrer habe nicht auf den fließenden Verkehr geachtet.

Blaulicht an Rettungsdienst

© dpa

Blaulicht an einem Fahrzeug des Rettungsdienstes. Foto: Soeren Stache/Archiv

Ein Fahrschulwagen musste demnach stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der dahinter folgende Wagen scherte wegen des abrupten Bremsens nach links aus. Dort stieß er mit einem Auto zusammen, das gegen den Bordstein geschleudert wurde und sich überschlug. Der Wagen kam anschließend auf dem Mittelstreifen zum Stehen. Der 39-jährige Fahrer wurde schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 20. Oktober 2018