Erste Europameisterschaft der Busfahrer steigt in Berlin

Erste Europameisterschaft der Busfahrer steigt in Berlin

Wer ist die beste Busfahrerin beziehungsweise der beste Busfahrer Europas? Auf dem Betriebshof Indira-Gandhi-Straße in Berlin-Hohenschönhausen findet am kommenden Samstag die erste Europameisterschaft der Zunft statt. Gastgeber sind die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), die auch selbst mit einem Team vertreten sind.

Mehrere Busse der BVG

© dpa

In einer Reihe stehen diese Busse der BVG auf einem Omnibushof in Berlin. Foto: Rainer Jensen/Archiv

In einem internen Vorentscheid im April hatten sich Kathrin Wonneberger (52) vom Betriebshof Cicerostraße und Ronny Hölzel (29) vom Betriebshof Britz durchgesetzt. «Die genauen Disziplinen bei der Bus-EM sind noch geheim. Fest steht: Es geht um Geschicklichkeit, Übersicht und die verschiedenen Facetten fahrerischen Könnens», sagte der Bereichsleiter Omnibus bei der BVG, Torsten Mareck, am Montag.
Bei der Europameisterschaft treten Fahrer aus 21 Städten gegeneinander an, darunter Teams aus Paris, Budapest und Moskau. Auf einem Parcours mit acht Stationen, der auf Zeit absolviert wird, werden neben dem besten Team auch die beste Buskapitänin und der beste Buskapitän gesucht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 17. September 2018