Fahrradparkhaus in Oranienburg eröffnet

Fahrradparkhaus in Oranienburg eröffnet

Am Bahnhof von Oranienburg ist am Freitag ein Fahrradparkhaus eröffnet worden - das mittlerweile vierte in Brandenburg.

Geparkte Fahrräder

© dpa

Fahrräder stehen in einem Fahrrad-Parkhaus an einem Bahnhof.

Es sei wichtig, den öffentlichen Nahverkehr attraktiver zu machen und den Umstieg vom Fahrrad in Bus und Bahn zu erleichtern, sagte Brandenburgs Verkehrsministerin Kathrin Schneider (SPD). Die Kosten für den Neubau in Höhe von 1,7 Millionen Euro tragen der Bund und das Land gemeinsam.

Betreiber für Parkhaus-Werkstatt gesucht

Das Parkhaus hat zwei Stockwerke und bietet Platz für mehr als 1000 Fahrräder. Es ist mit Schließfächern für Gepäck, einer öffentlichen Toilette und neun Fahrradboxen ausgestattet. Nach Angaben des Verkehrsministeriums kann in dem Gebäude auch eine Werkstatt untergebracht werden, sofern sich ein Betreiber findet. In der Vergangenheit wurden schon in Bernau, Potsdam und Königs Wusterhausen Fahrradhäuser fertiggestellt.
Radfahren in Berlin
© dpa

Fahrrad

Alle Infos rund ums Fahrrad: Fahrradtypen, Tipps zu Fahrradkauf, Reparatur und Pflege, Sicherheit, Verkehrsrecht und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 31. August 2018