Weniger Verkehrstote in Brandenburg im ersten Halbjahr

Weniger Verkehrstote in Brandenburg im ersten Halbjahr

Die Zahl der Todesopfer bei Verkehrsunfällen in Brandenburg ist im ersten Halbjahr rückläufig gewesen. Es starben zwischen Januar und Juni 66 Menschen, im Vergleichszeitraum 2017 waren es 70 gewesen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Dienstag in Potsdam mitteilte. Die Zahl der Verletzten sei zugleich um 6,2 Prozent auf 5616 gestiegen. Insgesamt ging die Zahl der Verkehrsunfälle in Brandenburg im ersten Halbjahr um 2,2 Prozent auf 40 505 zurück.

Blaulicht mit dem Hinweis «Unfall»

© dpa

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet, während auf dem Display der Hinweis «Unfall» zu lesen ist. Foto: Monika Skolimowska/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 21. August 2018