ADFC will Anteil des Radverkehrs bis 2030 verdoppeln

ADFC will Anteil des Radverkehrs bis 2030 verdoppeln

Mit einem Zehn-Punkte-Plan hat der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) die «Radverkehrsstrategie 2030» der Brandenburger Landesregierung infrage gestellt. Das Verkehrsministerium habe seine langfristigen Ziele zur Förderung des Radverkehrs komplett ohne Beteiligung der Bürger und Verbände aufgestellt, kritisierte der ADFC-Landesvorsitzende Stefan Overkamp. «Schon die Zielsetzung einer dreiprozentigen Steigerung des Radverkehrs bis 2030 ist aus unserer Sicht sehr unambitioniert», sagte Overkamp der Deutschen Presse-Agentur.

Radfahrer

© dpa

Ein Radfahrer fährt auf einem Fahrradweg in der Innenstadt. Foto: Uli Deck/Archiv

Nach der letzten Befragung aus dem Jahr 2008 habe der Anteil der mit dem Rad zurückgelegten Wege bei 13 Prozent gelegen, sagte Overkamp. «Wir wollen den Radverkehr bis 2030 auf 26 Prozent verdoppeln.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 21. Juli 2018