Bürgerbusse sollen öffentlichen Nahverkehr ergänzen

Bürgerbusse sollen öffentlichen Nahverkehr ergänzen

Von ehrenamtlichen Fahrern gelenkte Bürgerbusse ergänzen in vielen Regionen Ostdeutschlands den öffentlichen Nahverkehr. Allerdings stoßen die Angebote noch nicht überall auf große Nachfrage. Im sächsischen Vogtland nutzten zuletzt rund 1100 Fahrgäste den Bürgerbus, wie die Verantwortlichen mitteilten. In Brieselang in Brandenburg sind es monatlich rund 800. Zwei neue Angebote in Sachsen-Anhalt haben jedoch noch mit Schwierigkeiten zu kämpfen. In Osterburg in der Altmark fuhren seit dem Start im März rund 50 Fahrgäste mit. Auch in Möser bei Magdeburg ist die Nachfrage verhalten. Es gebe viele Leerfahrten, hieß es aus der Verwaltung.

Bürgerbus in Möser

© dpa

Der Bürgerbus der Gemeinde Möser im Jerichower Land steht an einer Haltestelle. Foto: Peter Förster/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 9. Juli 2018