Verbotenes Autorennen auf Stadtautobahn

Verbotenes Autorennen auf Stadtautobahn

Noch nicht ermittelte Raser haben sich auf der Berliner Stadtautobahn ein verbotenes Autorennen geliefert. Ein Wagen soll Zeugenaussagen zufolge nach einer Kurve gegen die Stützwand der Schwarzbacher Brücke gekracht sein, teilte die Polizei mit. Zwei Insassen seien geflüchtet. Das Auto, das mit Totalschaden in der Mitte der Fahrbahn liegen blieb, wurde sichergestellt.

Ein Blaulicht

© dpa

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Die Wagen waren nach Zeugenangaben am Samstag gegen 3.30 Uhr auf der Stadtautobahn zwischen den Anschlussstellen Kurfürstendamm und Hohenzollerndamm unterwegs. Das zweite an dem Rennen beteiligte Auto entkam. Das an dem verunglückten Wagen angebrachte Kennzeichen gehörte nicht zu dem Fahrzeug, wie die Beamten später feststellten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 30. Juni 2018