Motorradfahrer stirbt nach Unfall im Tiergartentunnel

Motorradfahrer stirbt nach Unfall im Tiergartentunnel

Ein Motorradfahrer ist nach einem Unfall im Berliner Tiergartentunnel gestorben. Nach Angaben der Polizei vom Samstag kam der 27-Jährige am Freitagabend gegen 20.10 Uhr mit seiner Maschine im Tunnel Richtung Reichpietschufer nach links von der Fahrbahn ab, fuhr gegen die Bordsteinkante und prallte gegen einen in der Tunnelwand eingelassenen Türrahmen einer Fluchttür. Der Motorradfahrer stürzte und erlitt schwere Verletzungen, denen er auf dem Weg ins Krankenhaus erlag. Dem bisherigen Ermittlungsstand nach soll der Motorradfahrer mit nicht angepasster Geschwindigkeit gefahren sein. Der Tiergartentunnel war mehrere Stunden gesperrt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 24. März 2018