Brandenburger Volksinitiative für Flughafen Tegel gestartet

Brandenburger Volksinitiative für Flughafen Tegel gestartet

Der Verein «Brandenburg braucht Tegel» hat am Samstag in Potsdam und Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark) eine Unterschriftensammlung für den Flughafen Tegel gestartet. Das Ziel der von der FDP und Freien Wählern unterstützten Volksinitiative ist wie in Berlin ein Volksentscheid darüber, ob der Flughafen auch nach Inbetriebnahme des neuen Hauptstadtflughafens BER weiter betrieben werden soll.

Flughafen Berlin-Tegel

© dpa

Das Gebäude vom Flughafen Berlin-Tegel «Otto Lilienthal». Foto: Jens Kalaene/Archiv

Bei dem Volksentscheid in Berlin hatte im vergangenen Jahr mit gut 56 Prozent eine Mehrheit der Wähler dafür plädiert, das Tegel nicht geschlossen wird.
Der Brandenburger Verein wolle die notwendigen 20 000 Unterschriften für die Volksinitiative bis zu den Sommerferien sammeln; insbesondere im Norden von Berlin und in den vom Lärm des Flughafens Schönefeld besonders geplagten Gemeinden südlich der Hauptstadt. Das sagte der Landtagsabgeordnete Pèter Vida (BVB/Freie Wähler) am Samstag zum Auftakt in Potsdam. Der Volksentscheid könnte parallel zur Brandenburger Landtagswahl im Herbst 2019 laufen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 24. März 2018