Bahnstrecke nach Stettin soll doch zweigleisig werden

Bahnstrecke nach Stettin soll doch zweigleisig werden

Die Bahnstrecke von Berlin nach Stettin soll durchgängig zweigleisig ausgebaut werden.

Richard Lutz

© dpa

Richard Lutz.

Dies teilte der Chef der Deutschen Bahn, Richard Lutz, am Dienstag (13. März 2018) nach einer gemeinsamen Sitzung mit den Landesregierungen von Berlin und Brandenburg in Neuhardenberg (Märkisch-Oderland) mit. Ursprünglich hatte der Bund nur einen teils eingleisigen Ausbau bezahlen wollen, was von den Ländern als unzureichend abgelehnt worden war. Der Bahn-Vorstand für Infrastruktur, Ronald Pofalla, sagte, zwar müssten die Pläne jetzt verändert werden, die Verzögerung daraus solle aber nur ein Jahr dauern. Womöglich könne die neue Strecke dann bereits 2023 in Betrieb gehen. Die Bahn sicherte den Regierungen zudem Verbesserungen im Regionalverkehr und bei der Berliner S-Bahn zu.
Baustelle
© dpa

Verkehrsnachrichten

Nachrichten zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und zum Individualverkehr auf den Berliner Straßen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 13. März 2018