Autobahn 113 nach Unfall gesperrt

Autobahn 113 nach Unfall gesperrt

Nach einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen ist die Autobahn 113 am Mittwochmorgen stadteinwärts gesperrt worden. Es gab im Berufsverkehr Staus. Ersten Angaben zufolge soll ein Mensch bei dem Unfall schwer verletzt worden sein. Das teilte die Polizei mit. Weitere Angaben zu Verletzen oder zur Unfallursache machte eine Polizeisprecherin zunächst nicht. Laut Verkehrsinformationszentrale der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz ist die A113 stadteinwärts zwischen Schönefeld-Süd und Johannisthaler Chaussee gesperrt worden. Wann die Strecke wieder freigegeben wird, stand am Morgen noch nicht fest. Zunächst hatte die «B.Z.» auf ihrer Internetseite über den Unfall berichtet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 7. Februar 2018