Bus mit 70 Kindern aus Potsdam im Allgäu geräumt

Bus mit 70 Kindern aus Potsdam im Allgäu geräumt

Ein Reisebus mit 70 Kindern und 4 Lehrern aus Potsdam ist aus Sicherheitsgründen im Allgäu geräumt worden. Der Bus drohte auf einer verschneiten Bergstraße am Donnerstagnachmittag in einen Straßengraben zu rutschen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Das Fahrzeug sei ohne Schneeketten zwischen den Orten Kalzhofen und Buflings im Landkreis Oberallgäu unterwegs gewesen.

«An Bord waren 70 Kinder im Alter zwischen 14 und 16 Jahren. Sie waren auf einer Ski-Freizeit», sagte ein Polizeisprecher. Der Fahrer hatte demnach den Bus an der Steigung angehalten, um Schneeketten aufzuziehen. Als der Wagen wegzurutschen drohte, wurden alle ins Freie gebracht. Die Kinder konnten vorübergehend in einer Schule in Kalzhofen untergebracht werden. Nachdem ein Abschlepp-Unternehmen den Bus absicherte und die Ketten aufzog, wurde die Fahrt fortgesetzt. Es wurde niemand verletzt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 2. Februar 2018