Fahrkartenpreise in Berlin sollen leicht steigen

Fahrkartenpreise in Berlin sollen leicht steigen

Der Aufsichtsrat des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg berät heute (29. September 2016) über neue Fahrscheintarife für Busse und Bahnen in der Region.

Fahrkartenpreise

© dpa

Ein Person kauft eine Fahrkarte in einem Automat.

Auf dem Tisch liegt nach Medienberichten der Vorschlag, an Neujahr den Preis des Einzelfahrscheins für die beiden Berliner Tarifzonen A und B um 10 Cent auf 2,80 Euro zu erhöhen. Die Monatskarte AB solle weiter 81 Euro kosten, die Vier-Fahrten-Karte unverändert 9 Euro. Die Monatskarte ABC wird demnach 100,50 Euro kosten, 60 Cent mehr als jetzt.
Maßgeblich für die Erhöhung ist ein Index aus Verbraucherpreisen sowie Energiekosten. Durchschnittlich müssten die Preise demnach um 0,56 Prozent steigen. Zu Beginn dieses Jahres hatte der VBB sie um 1,84 Prozent angehoben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 29. September 2016 08:56 Uhr

Weitere Meldungen