Checkpoint Charlie

Checkpoint Charlie

Der Checkpoint Charlie am Südende der Friedrichstraße war bis zur Wende ein alliierter Kontrollposten. Hier war von 1961 bis 1990 die einzige Übergangsstelle für Alliierte, Ausländer und Mitarbeiter der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland sowie für DDR-Funktionäre.

  • Checkpoint Charlie 2012© dpa
    Am Checkpoint Charlie in Berlin besuchen Menschen die Open-Air-Ausstellung und das Areal der Black Box.
  • Checkpoint Charlie 2012© dpa
    Viele Menschen besuchen den Checkpoint Charlie in Berlin.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Jeden Tag kommen zahlreiche Touristen an den Checkpoint, der an der Bezirksgrenze von Kreuzberg und Mitte liegt.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Geschäftsidee am historischen Ort: Einen Euro verlangen diese falschen Soldaten der ehemaligen russischen, französischen und US-amerikanischen Alliierten (v.l.) um sich mit ihnen am Checkpoint Charlie fotografieren zu lassen.
  • Checkpoint Charlie 2012© dpa
    Am Checkpoint Charlie in der Friedrichstraße in Berlin lassen sich Menschen mit Darstellern in Soldaten-Uniformen fotografieren.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Der Checkpoint Charlie ist auch als Motiv bei Film und Fernsehen gefragt.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Am Checkpoint Charlie ist der ehemalige Mauerstreifen am Boden markiert.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Das Foto zeigt den Checkpoint Charlie in den Zeiten des Kalten Krieges: Als militärischen Checkpoint an der Berliner Mauer. Hier war von 1961 bis 1990 die einzige Übergangsstelle für Alliierte, Ausländer und Mitarbeiter der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland sowie für DDR-Funktionäre.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Das Archivbild aus den letzten Oktobertagen des Jahres 1961 zeigt, in welch gespannter Situation sich wenige Wochen nach dem Mauerbau sowjetische (hinten) und amerikanische Panzer (vorn) an der Berliner Sektorengrenze in der Friedrichstraße, am Checkpoint Charlie, gegenüber standen. Anlass für die brisante Konfrontation war die Aufforderung der DDR-Grenzposten an Angehörige der US-Mission, sich beim Passieren des alliierten Kontrollpunktes auszuweisen. Am 29. Oktober 1961 entspannte sich die Lage wieder, nachdem zuerst die sowjetischen und wenig später auch die amerikanischen Panzer zurückgezogen wurden. Für Alliierte Zivilpersonen galt fortan eine Ausweispflicht.
  • Checkpoint Charlie in Berlin 11. Juni 1982© dpa
    Der amerikanische Präsident Ronald Reagan kam 1982 in Begleitung seiner Frau Nancy zu seinem ersten offiziellen Besuch in die Bundesrepublik Deutschland. Am 11. Juni besuchte er den Checkpoint Charlie, damals noch ein zentraler Ort des Kalten Krieges. ((l-r) Berlins damaliger Regierender Bürgermeister Richard von Weizsäcker, US-Präsident Ronald Reagan und Bundeskanzler Helmut Schmidt)
  • Checkpoint Charlie in Berlin am 31.01.1988© dpa
    31.01.1988: Die "Initiative Freiheit für Andersdenkende" führt am Berliner Grenzübergang Checkpoint Charlie eine Mahnwache durch, um die Öffentlichkeit auf Unrecht in der DDR hinzuweisen. Das kleine, selbstgefertigte Plakat mit der Aufschrift "Die Freiheit ist immer auch die Freiheit der Andersdenkenden" war Tage zuvor nur wenige Sekunden zu sehen. DDR-Sicherheitskräfte unterbanden am 17. Januar 1988 in Ost-Berlin schnell die "Provokation" von couragierten Oppositionellen, die ein Schild mit dem Luxemburg-Zitat zeigten. Festnahmen, Zwangsausweisungen von DDR-Bürgerrechtlern folgten.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Umbauarbeiten 1997: Der DDR-Wachturm sowie das Grenzschild und das Großfoto eines US-Soldaten, der von einem Panzer nach Ost Berlin blickt, werden in die neue Bebauung integriert.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    13. August 2000: Menschen drängen sich vor dem gerade enthüllten Kontrollposten Checkpoint Charlie auf der Friedrichstraße.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© Jürgen Ritter/dpa
    Wie sehr sich dieser Ort verändert hat, zeigt eindrucksvoll diese Bildkombination von Fotograf Jürgen Ritter in seinem Bildband "Nicht alle Grenzen bleiben". Oben ist der Checkpoint Charlie im Jahr 1982 zu sehen, unten im Jahr 2007.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Auch das berühmte Schild ist eine Nachbildung des ehemaligen Grenzschildes "Sie verlassen den amerikanischen Sektor". Die Originaltafel ist im "Museum am Checkpoint Charlie" zu besichtigen.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Die Portrait-Fotos eines russsichen sowie eines US-amerikanischen Soldaten sind ist Teil eines Gesamtkunstwerks von Frank Thiel zur Gestaltung des historischen Areals.
  • Checkpoint Charlie in Berlin heute© dpa
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Auf rund 300 Metern Länge informiert eine Open-Air- Bildergalerie mit 175 Abbildungen sowie Kommentaren in Deutsch und Englisch über den Ort als Schauplatz der direkten Konfrontation zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Bild aus der Straßengalerie: Das historische Foto aus dem Jahr 1963 zeigt Nikita Chruschtschow und Walter Ulbricht bei der Besichtigung der Berliner Mauer.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Auf dem historischen Foto vom Oktober 1961 stehen sich am Checkpoint Charlie amerikanische und sowjetische Panzer gegenüber.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Bei Touristen beliebt: Am Checkpoint Charlie werden als Souvenirs wie russische Matrjoschkas und Pelzmützen mit den aufgenähten kommunistischen Symbolen Hammer und Sichel auf einem roten Stern angeboten.
  • Checkpoint Charlie in Berlin© dpa
    Eine nachgeahmte Schirmmütze mit der Aufschrift "Ministerium für Staatssicherheit" am Stand eines Militaria-Händlers am Checkpoint Charlie.
  • Museum "Haus am Checkpoint Charlie"© www.enrico-verworner.de
    Frontansicht des Museums "Haus am Checkpoint Charlie" in der Berliner Friedrichstraße (2009).
  • Checkpoint Charlie in Berlin bei Nacht© dpa
    Das Foto mit dem jungen amerikanischen Soldaten am Checkpoint Charlie zeigt in Richtung Osten.

Karte

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Teile der Berliner Mauer in der Welt (22)© dpa
    Mauer-Teile in der ganzen Welt
  • Staatsbibliothek Unter den Linden (1)© dpa
    Staatsbibliothek Unter den Linden
  • Panda-Zwillinge gehen im Zoo Berlin auf Schnupperkurs© Berliner Zoo
    Berliner Panda-Babys
  • Eisbär Knut im Naturkundemuseum© dpa
    Eisbär Knut im Naturkundemuseum
  • Grab von Theodor Fontane© Arne Janssen/BerlinOnline
    Friedhöfe in Berlin: Wo die Promis ruhen
  • Oberbaumbrücke© dpa
    Oberbaumbrücke