Der Potsdamer Platz

Potsdamer Platz - The Platz to be
Durch seinen einzigartigen Mix aus Entertainment, Kunst, Shopping, Gaumenfreuden und Geschichte bietet der Potsdamer Platz Weltstadtflair rund um die Uhr. Ende der 90er Jahre war der Platz Europas größtes Bauprojekt. Heute ist er ein lebendiger Stadtteil im Herzen der Hauptstadt.
Potsdamer Platz - The Platz to be

Meile der Möglichkeiten

In den Potsdamer Platz Shopping Arkadenfindet sich die ganze Vielfalt der Shopping-Welt unter einem Dach: In 140 Shops auf drei Etagen reicht das Angebot von Fashion über Haushaltwaren bis hin zu Gesundheitsprodukten. Und der Food-Court im Basement ist mit seinen internationalen Küchen und Snack-Bars eine kulinarische Welt für sich. Nicht nur für Shopping-Touren sind die Shopping Arkaden die erste Adresse, sondern auch für jeden Besucher des Potsdamer Platzes, der mit dem eigenen Auto anreist. Denn mit den 2.150 Stellplätzen in der Tiefgaragebleibt den Gästen die Parkplatzsuche im Herzen Berlins erspart – und das zu erstaunlich günstigen Preisen ab 2 Euro pro Stunde. mehr »

Das pulsierende Herz der Film- und Fernsehwelt

Premieren, Preise und Projektionskunst

Zur Bambi Preisverleihung 2015 trafen am Potsdamer Platz wieder glitzerndes Gold und glanzvolle Gäste aufeinander. Der Galaabend zur 67. Bambi-Verleihung, Deutschlands wichtigstem Medienpreis, lockte wie bereits im Vorjahr, deutsche und internationale Stars sowie medienrelevante Alltagshelden in das glamouröse Stage Theater.

Zwar ist die Bambi-Verleihung nur für geladene Gäste, jedoch bietet das Entertainmentzentrum Potsdamer Platz zahlreiche Möglichkeiten, den Puls der Film- und Fernsehwelt zu spüren. Historisch und modern, glamourös und bescheiden, aufregend und entspannt. Der lebendige Platz lockt mit wechselnden Veranstaltungen und beständigem Charme. Im Jahr 2016 wird die Party am 17. November steigen.

Doch am Potsdamer Platz fühlt sich nicht nur das goldene Rehkitz so richtig wohl, auch andere aufregende Events und interessante Locations für alle Fans der guten Unterhaltung haben hier ihr Zuhause. Grund genug, Berlins pulsierendes Herz der Film- und Fernsehwelt mal genauer unter die Lupe zu nehmen mehr »
Potsdamer Platz - Berlinale

Berlinale

Die Internationalen Filmfestspiele erobern den Potsdamer Platz jährlich im Februar. Rund 400 Filme aus verschiedenen Bereichen, deren Macher und fast eine halbe Millionen begeisterte Fans treffen dabei auf dem größten Publikumsfestival der Welt aufeinander. Das Stage Theater verwandelt sich in den Berlinale Palast und ist die prestigereichste Spielstätte der zahlreichen Filmvorführungen und Sonderveranstaltungen. Hier werden nicht nur die Premieren der Filme gezeigt, sondern auch die offiziellen Preise vergeben: ein 10-tägiges Pflichtprogramm für alle Cineasten und Autogramm-Jäger. mehr »

First Steps Awards

Weltweit ist Berlin als Spielplatz für Kreative und Querdenker bekannt und beliebt. Kein Wunder also, dass die First Steps Awards für Abschluss-Regiearbeiten der Studentinnen und Studenten der Fimbranche im Entertainmentzentrum der Hauptstadt verliehen werden. Neben den vielen begabten Newcomern besuchen jedes Jahr auch zahlreiche prominente Gäste die Verleihung des wichtigsten deutschen Nachwuchspreises im Stage Theater. Berlin und besonders der Potsdamer Platz bieten die perfekte Kulisse für solch eine künstlerische Veranstaltung voller Inspiration und Einfallsreichtum. mehr »

Boulevard der Stars

Am Potsdamer Platz wird nicht nur zu glamourösen Galaabenden der rote Teppich ausgerollt. Ausgehend vom Potsdamer Platz erstreckt er sich ganzjährig über 320 Meter auf dem Mittelstreifen der Potsdamer Straße, Tendenz: wachsend. Der Boulevard der Stars ehrt Protagonisten von Film und Fernsehen aus dem deutschsprachigen Raum. Derzeit befinden sich 101 Stars auf dem Walk of Fame Berlins. Der besondere Clou: Durch so genannte Sternkameras sieht man die Promis über ihren Sternen schweben und kann sich mit ihnen fotografieren lassen. Wo, wenn nicht am Potsdamer Platz, sollte der perfekte Ort für ein derartiges Denkmal der deutschen Filmgeschichte und ihrer Stars sein? mehr »

Deutsche Kinemathek

Der geschichtsträchtige Potsdamer Platz vereint deutsche Historie und modernes Entertainment. Besonders deutlich wird dies in der Kinemathek. Das Filmhaus am Potsdamer Platz beherbergt das Museum mit einer fortlaufenden Ausstellung zur deutschen Film- und Fernsehgeschichte sowie wechselnde Sonderausstellungen und große Teile der bedeutendsten Filmarchive Deutschlands. Begeisterte Filmfans können hier an Führungen teilnehmen und sich durch die Bibliothek schmökern. Anschließend kann man eintauchen in die moderne Film- und Fernsehwelt am Potsdamer Platz. mehr »

Cinestar IMAX

Der Potsdamer Platz hat sich im Laufe seiner bewegten Geschichte zu einem der urbansten Orte Berlins entwickelt. Zwischen glitzernden Hochhäusern und leuchtenden Werbeflächen fügt sich das Cinestar IMAX perfekt in die moderne Kulisse. Das Kino der Superlative im Sony Center Berlin lockt seine Besucher mit einem Projektionssystem höchster Bildauflösung und gestochener Schärfe. Die weltweit beste 3D-Technik in Kombination mit Deutschlands größter Leinwand verspricht Cineasten ein ganz besonderes Filmerlebnis. Am Potsdamer Platz werden Filme so lebendig wie der pulsierende Standort selbst. mehr »
Potsdamer Platz - Berlinale

CinemaXx

Das CinemaXx braucht sich in punkto Superlative nicht hinter dem Cinestar IMAX verstecken. Mit bis zu 52 Filmen täglich bietet das Kino am Potsdamer Platz die größte Filmauswahl Deutschlands. Exzellente Technik und überzeugt auch den kritischsten Filmfan. Auch architektonisch ist das Multiplextheater ein Blickfang. In dem großen Foyer und auf den freischwebenden Treppen tummeln sich zur Berlinale jährlich viele prominente Gäste. Ausreichend Gründe für einen Besuch gibt es also immer. mehr »

Blue Man Group

Die Blue Man Group begeistert das Berliner Publikum mit ihrer sensationellen Show und treibenden Rhythmen! Die Vorstellungen im Stage BLUEMAX Theater sind ein einzigartiger Mix aus Konzert, Comedy und faszinierenden technischen Effekten. Die New Yorker Show, die unter anderem auch in Boston, Chicago, Tokio und Las Vegas gastiert, ist bereits seit 2004 in der Hauptstadt zu sehen. Die blauen Herren kommen ganz ohne Sprache aus, kommuniziert wird über Gestik, Mimik und Musik. Damit bietet die Blue Man Group Berlin ein perfektes Entertainment-Erlebnis – auch für ein internationales Publikum. mehr »

Ein Platz für internationale Kunst

Die im öffentlichen Raum platzierten Skulpturennamhafter Künstler wie Keith Haring, Anke de Vries und Frank Stella sind die emotionalen Eckpunkte des Areals. Die Skulpturen sind so aufgestellt, dass ein Passant – gleich aus welcher Richtung er das Viertel durchquert – zwingend auf sie trifft. Die Kunstwerke wurden so ausgewählt, dass sie nicht nur ein kunstinteressiertes Publikum ansprechen, sondern auch beim Vorübergehen zur Auseinandersetzung einladen.

Daimler Art collection/ Daimler Contemporary

Die vierteljährlich wechselnden Ausstellungen in der Daimler Kunst Sammlunghaben sich der modernen Kunst des 20. Jahrhunderts verschrieben. Eine Besichtigung ist kostenlos. Das Museum hat mit seinem Sitz im Haus Huth (Baujahr 1912), dem einzig erhaltenen historischen Gebäude am Potsdamer Platz, den denkbar würdigsten Rahmen. Die mit Stuckornamenten verzierte Fassade bildet einen reizvollen Kontrast zu den umliegenden modernen Gebäuden, die ihrerseits Architekturgeschichte geschrieben haben.

Grand Hyatt Kunstsammlung

Das Fünf-Sterne-Hotel Grand Hyatt Berlin am Potsdamer Platz beherbergt eine umfassende Sammlung zeitgenössischer Kunst. Gezeigt werden die Bilder, Skulpturen und Objekte in der Lobby, im Restaurant- und Loungebereich, auf den Hotelfluren sowie in den Suiten und Veranstaltungsräumen. Seit der Eröffnung des Hotels im Jahre 1998 wurde die Sammlung kontinuierlich erweitert. Inzwischen umfasst sie über 150 Werke von mehr als 26 Künstlern. Kunstinteressierte können die Ausstellungsstücke im Rahmen einer Führung genauer in Augenschein nehmen. Kuratiert wird die Sammlung übrigens vom Innenarchitekten des Hotels und der Daimler Art Collection. mehr »

Kunst am Potsdamer Platz - Öffentliche Führungen

Berlin-Gäste und Kunstinteressierte können auf Nachfrage mehr über die Kunst im architektonisch anspruchsvollen Stadtviertel erfahren: die Daimler Art Collection bietet nach Anmeldung öffentliche Führungen durch die aktuelle Ausstellung und zu den großen Skulpturen am Potsdamer Platz an. Treffpunkt ist jeweils der Ausstellungsraum im historischen Haus Huth.

Daimler Art Collection (Haus Huth), Alte Potsdamer Straße 5 | 10785 Berlin
Weitere Infos unter http://art.daimler.com/
Potsdamer Platz - The Platz to be

Weltoffener Kulturschauplatz von höchster Anziehungskraft

Der Potsdamer Platz hält für jeden Geschmack zu jeder Jahreszeit Interessantes bereit. Von November bis Januar lockt die Winterwelt mit Europas größten mobilen Wintersportbahnen und einem riesigen Weihnachtsmarkt; im Sommer relaxen die Besucher am See in der Summer Lounge.

Martin Gropius Bau

Der Martin-Gropius-Bau ist eines von zwei Häusern der "Berliner Festspiele". Der nach seinem Architekten benannte Bau eröffnete bereits 1881 als königliches Kunstgewerbemuseum und beherbergte nach dem Ersten Weltkrieg das Museum für Vor- und Frühgeschichte sowie die Ostasiatische Kunstsammlung. Seit der Bund im Jahr 2001 die Trägerschaft des Hauses übernahm, ist der inzwischen denkmalgeschützte Martin-Gropius-Bau Teil der "Berliner Festspiele" und widmet sich der Zeitgenössischen Kunst sowie der Fotografie und Kulturgeschichte. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das einst im Stil der Renaissance errichtete Bauwerk behutsam restauriert und gilt seither als eines der prestigeträchtigsten Museumsgebäude Deutschlands. Mit großen und internationalen Ausstellungen zeitgenössischer Künstler wie Ai Weiwei oder Olafur Eliasson sowie bedeutenden Retrospektiven bietet der Martin-Gropius-Bau einem breiten Publikum stets ein facettenreiches Programm und gilt als eines der bedeutendsten Ausstellungshäuser, national wie auch international.

Weitere Informationen unter: www.berlinerfestspiele.de

Staatsbibliothek zu Berlin

Bereits 1661 wurde die Staatsbibliothek zu Berlin gegründet. Heute wächst sie jährlich um 100.000 Einheiten und umfasst inzwischen über elf Millionen Bücher. Die beiden zentralen Gebäude der ehrwürdigen Bibliothek in Berlin spiegeln die Geschichte der Institution wider. Das "Haus unter den Linden" steht inmitten des historischen Kerns der Berliner Museumsinsel.

Das "Haus Potsdamer Straße" wurde von dem Architekten Hans Scharoun entworfen und 1978 eröffnet. Es komplettiert das Ensemble mit der Berliner Philharmonie, die in unmittelbarer Nachbarschaft zur Staatsbibliothek gebaut wurde. Die Bibliothek am Potsdamer Platz bietet über 800 Leseplätze. Die Staatsbibliothek zu Berlin ist die größte wissenschaftliche Universalbibliothek Deutschlands und eine Einrichtung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Ihre weltweit bekannten, einzigartigen Sammlungen zählen zum internationalen Kulturerbe.

Staatsbibliothek zu Berlin – Haus Potsdamer Straße, Potsdamer Straße 33, 10785 Berlin

Weitere Infos unter: www.staatsbibliothek-berlin.de

Kulturforum

Nahe dem Potsdamer Platz gruppieren sich einige der bedeutendsten kulturellen und wissenschaftlichen Institutionen Berlins, wie beispielsweise die Neue Nationalgalerie, die Gemäldegalerie, das Kunstgewerbemuseum, die Philharmonie und die Staatsbibliothek zu Berlin, rund um den Matthäikirchplatz. Entstanden in den 1960er Jahren, wurde das Kulturforum Berlin damals stellvertretend für ein kulturell dynamisches West-Berlin als Pendant zur Museumsinsel im Osten der Stadt entworfen.

Das architektonische Ensemble birgt nicht nur einige der bedeutendsten Sammlungen der Hauptstadt. Mit der Philharmonie ist es auch das Zuhause der weltberühmten Berliner Philharmoniker. Neben herausragenden Ausstellungen und Konzerten locken auch die architektonischen Vermächtnisse von Mies van der Rohe, Hans Scharoun sowie Heinz Hilmer und Christoph Sattler. Architektur, Musik und bildende Kunst bilden am Potsdamer Platz ein Zentrum der Kultur in Berlin.

Kulturforum Berlin, Matthäikirchplatz 6, 10875 Berlin
Weitere Informationen unter: www.kulturforum-berlin.de

Holocaust Mahnmal

In der historischen Mitte Berlins zwischen Brandenburger Tor und Potsdamer Platz befindet sich das "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" – ein Mahnmal für die bis zu sechs Millionen ermordeten Juden während des Holocaust. Die Gedenkstätte besteht aus einer mit 2.711 Betonstelen bestückten Fläche von circa 19.000 Quadratmetern, die von dem amerikanischen Architekten Peter Eisenman entworfen wurde. Die unterschiedlich hohen Stelen sind in gleichmäßigen Abständen parallel auf einer gewellten, gepflasterten Bodenfläche angebracht und für Besucher frei begehbar. Direkt unter dem Mahnmal dokumentiert eine unterirdische Ausstellung im "Ort der Information" die Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden in der Zeit des Nationalsozialismus.

Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Cora-Berliner-Straße 1, 10117 Berlin
Weitere Informationen unter: www.stiftung-denkmal.de
Potsdamer Platz - The Platz to be

Lebendige Geschichte

Für Interessierte, die mit der wechselvollen deutschen Geschichte auf Tuchfühlung gehen möchten, führt am Potsdamer Platz kein Weg vorbei. Hier stehen nicht nur Reste der Berliner Mauer, sondern hier gibt es auch auf den faszinierendsten Aussichtspunkt der Hauptstadt. Die Dauerausstellung "Berliner Blicke"befindet sich im Panoramapunkt in der Potsdamer Straße 1. Sie bietet nach einer Fahrt mit Europas schnellstem Fahrstuhl in 100 Meter Höhe einen Freiluft-Rundgang durch die Geschichte des Potsdamer Platzes von seinen Anfängen als Vorstadtidylle über die Zeit der deutschen Teilung bis hin zu seiner Rolle als Impulsgeber für die urbane Zukunft des vereinten Europas.

Im direkt angrenzenden Panorama-Café kann man sich hingegen auch ganz dem Zauber der Gegenwart hingeben – und der Blick schweift über die Dächer der Stadt. Der Sonnenuntergang wird hier zu einem ganz besonderen Erlebnis!

Mauerturm Erna-Berger-Straße

Der ehemalige Grenzturm in der Erna-Berger-Straße, einer Seitenstraße am Potsdamer Platz, ist der letzte erhaltene Mauerturm seiner Art in Berlin. Der pilzförmige "Rundblickbeobachtungsturm" des Typs BT 6 besteht aus einem säulenartigen Fundament, durch dessen Inneres zwei Eisenleitern hinauf in eine achteckige Beobachtungskanzel mit Schießscharten führen. Er wurde im Jahr 1966 aus massivem Beton gebaut und diente neben ca. 200 weiteren Wachtürmen der Grenzsicherung an der Berliner Mauer. Damals verbrachten die Grenzsoldaten der DDR jeweils acht Stunden zu zweit in der beengten Turmkanzel.

Ab 1972 wurden diese Türme unter anderem aufgrund ihrer mäßigen Standhaftigkeit durch geräumigere quadratische Türme ersetzt. Seit 2001 steht der letzte Mauerturm dieses Typs unter Denkmalschutz und wird seit 2012 in privater Initiative von Jörg Moser-Metius saniert und erhalten. Nach Absprache kann der ehemalige DDR-Wachturm von 3 bis 4 Besuchern gleichzeitig bestiegen werden.

Mauerturm Erna-Berger-Straße, 10117 Berlin
Weitere Informationen unter: www.visitberlin.de/de/ort/ddr-wachturm-am-potsdamer-platz
Potsdamer Platz - The Platz to be

Oase im Herzen der Stadt

Auch wer inmitten des Großstadttreibens nach einem Lieblingsplatz für die perfekte Entspannung sucht, wird im Stadtquartier fündig: sei es rund um den See, in den begrünten Innenhöfen oder in den exklusiven Wellness-Oasen der beiden Hotels am Platz, dem "Club Olympus" im Grand Hyatt Berlin und dem "Ono Spa" im The Mandala Hotel.
Potsdamer Platz - The Platz to be

Immer eine Reise wert

Am Potsdamer Platz kreuzen sich viele Wege, auch die der Regional-, S- und U-Bahnen. Hier hat man Anschluss an die wichtigsten Linien des Nahverkehrs sowie an viele Buslinien der Stadt. Aber auch mit dem eigenen PKW, der Deutschen Bahn oder gar mit dem Flugzeug kommt man zum Potsdamer Platz. Wenn der neue Airport seinen Betrieb aufnimmt, – beträgt die Fahrtzeit hierher nur wenige Minuten.

Weihnachtsmarkt

Jedes Jahr lädt der traditionelle Winterwelt-Weihnachtsmarkt unter festlich glitzernden Linden in der Alten Potsdamer Straße zu weihnachtlichem Shopping- und Schlemmervergnügen ein. Zahlreiche Stände mit weihnachtlichen Leckereien, Adventsschmuck, Spielzeug und Geschenkideen bieten für jeden Geschmack etwas. Auf dem Handwerkermarkt können die Besucher Töpfern, Holzschnitzern, Bäckern, Filzern und Korbmachern dabei zuschauen, wie einige der schönen, handgefertigten Weihnachtsgeschenke entstehen.

Weitere Informationen unter: www.bergmannevent.de

Winterwelt

Jedes Jahr im November verwandelt sich der Potsdamer Platz in eine alpenländische Winterwelt im Herzen der Hauptstadt. Mit Blick auf das Brandenburger Tor können Wintersportfans dort auf Europas größter mobiler Rodelbahn rodeln oder auf der Eislaufbahn ihre Runden drehen. Außerdem lädt eine Eisstockbahn zum Spielen ein. Für die passende Après-Ski-Stimmung ist ebenfalls gesorgt: In der Salzburger Schmankerl-Hüttn können sich die Gäste mit alpenländischen Gaumenfreuden stärken, sich mit Glühwein und Punsch aufwärmen und dabei zu Partyhits schunkeln. Wer es ruhiger mag, ist in der kleinen Salzburger Stiegl Alm bestens aufgehoben. Dort geht es gemütlicher, aber mindestens genauso köstlich, zu.

Lichterfest

Die Lichterwochen verwandeln Berlin alljährlich in eine leuchtende Bühne für die bunt erstrahlenden Sehenswürdigkeiten der Stadt. Zahlreiche nationale wie internationale Künstler kreieren hierfür vielfältige Lichtkonzepte und -installationen, die gegen Ende des Jahres in der ganzen Stadt zu sehen sind. Bereits seit 2010 ist der Potsdamer Platz Zentrum der Ereignisse und gibt mit einer gigantischen Eröffnungsshow den Auftakt zum Festival. Für rund zwei Wochen werden dann in den Abendstunden originelle Lichteffekte erzeugt, einmalige Lichtbilder an die Fassaden der Hochhäuser projiziert, Bäume und Gewässer bestrahlt. Die große Vielfalt bunter Eindrucke verspricht zahlreichen Lichtliebhabern immer wieder ein strahlendes Erlebnis.

Summer Lounge

Wasser, Musik und Lichtinstallationen – die Summer Lounge ist ein multimediales Schauspiel am Renzo Piano See, das den Potsdamer Platz in eine bunte Sommerwelt verwandelt. Von Juni bis Oktober tanzen dort regenbogenfarbene Wasserfontänen durch die Luft. Mitten in der Stadt erwartet die Besucher Urlaubsfeeling gepaart mit dem Glamour von Las Vegas. Im 30-Minuten-Takt verwandelt die Summer Lounge den See in ein Fest der Farben und Sinne. Begleitet wird das farbenfrohe Wasserspiel von bekannten Filmmelodien, südamerikanischen Rhythmen und klassischer Musik. Bei einem Cocktail und leckeren Snacks in der von Palmen gesäumten Beach-Bar können die Zuschauer das einzigartige Spektakel genießen.

Aktuelles vom Potsdamer Platz

Deutsches Spionagemuseum

Mitten im Herzen Berlins eröffnet 2015 das Deutsche Spionagemuseum als Spy Museum Berlin am Potsdamer Platz. Damit bekam die "Hauptstadt der Spione" gut 25 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges, ihre schon lange überfällige Ausstellung zum Schattenreich der Spionage. Die 3.000 Quadratmeter große Hightech-Ausstellung vermittelt interaktiv und spielerisch Methoden der Spionage von der Antike bis ins 21. Jahrhundert.

Deutsches Spionagemuseum, Leipziger Platz 9, 10117 Berlin Weitere Infos unter: www.deutsches-spionagemuseum.de

Dalí Museum

Das Dalí Museum Berlin am Potsdamer Platz widmet dem spanischen Künstler Salvador Dalí mit über 450 Exponaten aus dessen Werk und Leben eine dauerhafte und vielseitige Ausstellung. Dalí gilt als Universalkünstler der Moderne. So arbeitete er unter anderem als Maler, Grafiker, Illustrator, Bildhauer, Bühnenbildner, Dichter, Drehbuchautor, Performance-Künstler – und gilt als ein Hauptvertreter des Surrealismus.

Die Dalí-Ausstellung in Berlin zeigt eine umfassende Schau seiner bekannten Themenwelten des Unbewussten und der Träume mit seinen berühmten Erkennungsmerkmalen wie den brennenden Giraffen und schmelzenden Uhren. Die Ausstellung Dalí in Berlin schöpft dabei aus dem umfassenden Lebenswerk von über 2.000 Arbeiten aus privaten Sammlungen und zeigt stetig wechselnd Zeichnungen, Lithographien, Skulpturen und vieles mehr.

Dalí – Die Ausstellung am Potsdamer Platz, Leipziger Platz 1, 10785 Berlin
Weitere Infos unter: www.daliberlin.de

Legoland Discovery Center

Das Legoland Discovery Centre Berlin ist ein Freizeit-, Spiel- und Erlebnis-Center für Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren sowie für alle Lego-Fans. Das weltweit erste Indoor-Legoland bietet auf rund 3.500 Quadratmetern zahlreiche Attraktionen für Groß und Klein. Im 4D-Kino lässt sich die bunte Lego-Welt mit allen Sinnen erleben. In der Drachenbahn kann man auf dem Rücken eines Legodrachen eine kleine Reise durch ein verwunschenes Schloss mit animierten Legomodellen erleben. Bei einem Rundgang durch die Fabrik dürfen Besucher den Modellbauern bei der Arbeit über die Schulter schauen und sogar selbst einen persönlichen Legostein herstellen. Das Lego Discovery Centre Berlin ist der perfekte Ort für einen spannenden Familienausflug.

LEGOLAND® Discovery Centre, Potsdamer Straße 4, 10785 Berlin
Weitere Infos unter: www.legolanddiscoverycentre.de/berlin

Sommerkino Kulturforum

Im Sommer verwandelt sich der Vorplatz der Gemäldegalerie am Matthäikirchplatz jeden Abend in ein einzigartiges Open-Air-Kino. Gelegen zwischen der Neuen Nationalgalerie und der Philharmonie, präsentiert die Yorck-Kinogruppe in Kooperation mit den Staatlichen Museen zu Berlin vor der urbanen Kulisse des Potsdamer Platzes auserwählte Filme. Allabendlich können dort bis zu 1000 Besucher ein vielseitiges Kinoprogramm genießen. Für beste Sicht sowie ultimativen Filmgenuss staffeln sich bequeme Liegestühle auf den Vorstufen der Gemäldegalerie, sodass die Arthouse-Filme für alle Zuschauer ein einmalige Sommer-Filmerlebnis vor der großstädtischen Skyline des Potsdamer Platzes sind.

Sommerkino, Kulturforum am Potsdamer Platz, Matthäikirchplatz 4/6, 10785 Berlin
Weitere Infos unter: https://www.yorck.de/kinos/sommerkino-kulturforum

Weltkindertag

Mit über 100.000 Besuchern ist das Weltkindertagsfest in Berlin das größte Kinderfest in Deutschland. Gefeiert wird es seit 2002 am Potsdamer Platz. Jedes Jahr am Weltkindertag vergnügen sich hier große und kleine Berliner sowie Gäste aus der ganzen Welt und verwandeln den Potsdamer Platz in eine gigantische Spielwiese. Auf mehreren Bühnen führen prominente Gäste und bekannte Moderatoren durch ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm. Weit mehr als 100 Initiativen und Vereine beteiligen sich an dem Fest und bieten neben einem umfangreichen Bühnenprogramm auch zahlreiche unentgeltliche Spiel- und Bastelaktionen. Ausgelassene Stimmung ist am Weltkindertag am Potsdamer Platz also garantiert.

Weitere Infos unter: www.weltkindertag.de

24 Stunden kostenloses WLAN am Potsdamer Platz

Ab jetzt mit wenigen Klicks rund um die Uhr kostenlos ins Netz; so einfach geht es: Der Nutzer wählt auf seinem mobilen Gerät "Free WiFi Potsdamer Platz" aus und gelangt auf die Startseite. Durch das Akzeptieren der Nutzungsbedingungen wird das WLAN aktiviert und man kann kostenlos surfen. Die Reichweite des neuen Services erstreckt sich über das gesamte Areal inklusive der Potsdamer Platz Shopping Arkaden.
Aktualisierung: 12. September 2016

Potsdamer Platz - Platz to be

Potsdamer Platz - facebook

Kostenloses WLAN am Potsdamer Platz

WLAN am Potsdamer Platz
Ab jetzt mit wenigen Klicks kostenlos ins Netz; so einfach geht es: Der Nutzer wählt auf seinem mobilen Gerät „Free WiFi Potsdamer Platz“ aus und gelangt auf die Startseite. Durch das Akzeptieren der Nutzungsbedingungen wird das WLAN aktiviert und schon kann man bis zu zwei Stunden kostenlos surfen. Die Reichweite des neuen Services erstreckt sich über das gesamte Areal inklusive Potsdamer Platz Arkaden.

Kunst am Potsdamer Platz - Öffentliche Führungen

Die bildende Kunst ist am Potsdamer Platz ständig präsent. Skulpturen von weltbekannten Künstlern wie Keith Haring oder Nam June Paik wurden so platziert, dass ein Passant – gleich aus welcher Richtung er das Viertel durchquert – immer auf sie trifft.
Berlin-Gäste und Kunstinteressierte können mehr über die Kunst im architektonisch anspruchsvollen Stadtviertel erfahren. Die Daimler Art Collection bietet auf Anfrage öffentliche Führungen durch die aktuelle Ausstellung und zu den großen Skulpturen am Potsdamer Platz (16 Uhr) an. Treffpunkt ist jeweils der Ausstellungsraum im historischen Haus Huth.

Daimler Art Collection (Haus Huth)
Alte Potsdamer Straße 5 | 10785 Berlin

Weitere Infos unter http://art.daimler.com/

Fotostrecke vom Potsdamer Platz

Potsdamer Platz - The Platz to be
Bitte klicken Sie auf das Bild.

Potsdamer Platz - The Platz to be

Potsdamer Platz - The Platz to be

Potsdamer Platz - The Platz to be

Potsdamer Platz - The Platz to be

Potsdamer Platz - The Platz to be
(Bilder: PPMG Potsdamer Platz Managament GmbH ; PPMG Potsdamer Platz Management GmbH; PPMG Potsdamer Platz Managament GmbH; Vincent Mosch)