Zille sein Milljöh

Termin-Details

Tickets für diesen Termin buchen Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Tram
Regional­bahn

49 weitere Termine

Teil von:

Zille sein Milljöh

Das Theater im Nikolaiviertel präsentiert die Liederrevue „Zille sein Milljöh“ mit großem Erfolg vor kleinem Publikum. Was geboten wird, ist wunderbar arrangiert, komponiert, getextet und mit unglaublich viel Liebe und wenig Requisiten auf die Bühne gebracht.

Bernd O.Scherf-Reumschüssel

Berliner Schnauze im Herzen der Stadt

Geplant waren nur 3 Monate – nun sind es 15 Jahre! Nach dem großen Erfolg unserer Berliner Liederrevue "Zille sein Milljöh" (Musik: Klaus Wüsthoff, Text: Bernd Köllinger) auf der Unterbühne des Theaters des Westens suchten wir 2004 eine neue Heimstadt und fanden sie in der Gedenkbibliothek im Nikolaiviertel. Hier im Nikolaiviertel, der Wiege Berlins, konnte unser kleines Theaterchen seinen Platz finden. Stand doch hier in der Poststraße einst das erste Theater für "Bürger" im kaiserlichen Berlin. Und hier ging Heinrich Zille, der Pinselheinrich, ein und aus. 

Heinrich Zille gehört zu Berlin wie die Hundehaufen auf dem Bürgersteig; Claire Waldoff sang einst "Jede Kneipe und Destille ...Kannt' den juten Vater Zille". Auch wenn er schon lange tot ist, kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass er in diesem Moment gerade in der Kneipe um die Ecke sitzt und uns beobachtet.

Das Theater im Nikolaiviertel präsentiert die Liederrevue „Zille sein Milljöh“ mit großem Erfolg vor kleinem Publikum. Was geboten wird ist wunderbar arrangiert, komponiert, getextet und mit unglaublich viel Liebe und wenig Requisiten auf die Bühne gebracht.

In dieser Form in Berlin einzigartig. Komm' Se rin!

Künstler/Beteiligte: Bernd Köllinger (Text und Regie), Klaus Wüsthoff (Musik), Susanne von Lonski ( Diseuse), Andreas Goebel/Jörg-Peter Malke (Orje), Christine Reumschüssel (Klavier), Anneliese Pulst/Bettina Klink-von Woyski (Kostümgestaltung)

Laufzeit: Sa, 29.02.2020 bis Do, 31.12.2020

Spieldauer ca. 90 Min. – eine Pause

Alternative Veranstaltungen

Foto: Carsten Thies

Goethes ungeliebter Engel

Bettine zart, entrückt… verzehrt sich im Spannungsfeld zwischen Goethe und Beethoven, den beiden Heroen des vorletzten Jahrhunderts. Der taube Beethoven kann sie nicht mehr hören und Goethe will nichts mehr von Ihr wissen und schimpft sie eine "brummende,... mehr

Nächster Termin:
Ein Stück von Johanna Wech
Termin:
Freitag, 13. März 2020, 19:00 Uhr (1 weiterer Termin)
Ort:
Theater unterm Turm
Adresse:
Düsseldorfer Straße 2 A, 10719 Berlin-Wilmersdorf
Preis:
ab 19,40 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Mehr Veranstaltungen der Kategorie "Theater" anzeigen…

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.