Zukunft des Kabaretts Distel gesichert

Zukunft des Kabaretts Distel gesichert

Die traditionsreiche Berliner Kabarettbühne Distel sieht ihre Zukunft gesichert.

Der Eingang des Kabaretts Distel

© dpa

Das Theater und und die Admiralspalast-Gesellschaft hätten sich auf eine Verlängerung des Mietvertrags im Admiralspalast an der Friedrichstraße verständigt. «In dieser sehr hochwertigen Lage in Berlin-Mitte wurde der Mietvertrag zu einer Miete deutlich unter dem Marktniveau und einer Festlaufzeit von 20 Jahren mit Option auf 30 Jahre verlängert», teilte das Theater am Donnerstag (17. September 2020) mit. Der Spielbetrieb nach der Corona-Zwangspause kann demnach wieder starten - am 2. Oktober mit dem Bühnenprogramm «Wohin mit Mutti». Die Distel wurde zu DDR-Zeiten anno 1953 gegründet, seit 1991 ist sie ein privates Theater.

Miete weit unter Marktwert

Nach Angaben der Admiralspalast-Gesellschaft liegt die Miete mit 13,50 Euro pro Quadratmeter weit unter Marktwert. Hinter der Gesellschaft stecken Jeremias Heinrich und Alexander Samwer (einer der Samwer-Brüder, die als Internetunternehmer bekannt sind).
Kabarett Berlin
© dpa

Kabarett

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für fast alle Kabarett Veranstaltungen in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 18. September 2020