Berliner Theatertreffen: Johannes Nussbaum ausgezeichnet

Berliner Theatertreffen: Johannes Nussbaum ausgezeichnet

Sie wüten, flüstern, kreischen: Auf dem Berliner Theatertreffen fallen jedes Jahr auch junge Schauspieler auf. Filmstar Franz Rogowski hat diesmal entschieden, wer einen besonderen Preis bekommt.

Johannes Nussbaum ist auf dem Berliner Theatertreffen mit dem Alfred-Kerr-Darstellerpreis ausgezeichnet worden. Schauspieler Franz Rogowski («Transit», «In den Gängen») entschied in diesem Jahr über den Preisträger. Er verlieh am Sonntag die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung an den österreichischen Schauspieler.
«Du bist toll, du hast alle Farben, die der Regenbogen hat, und versuchst nicht der Regenbogen zu sein. Du bist wirklich eine Bereicherung für das Theater und den Film», begründete Rogowski seine Entscheidung. «Ich freu mich auf alles, was da kommt mit Dir und von Dir.» Den Preis erhält Nussbaum für seine Leistung in der Aufführung «Das große Heft» (Staatsschauspiel Dresden) nach dem Roman von Ágota Kristóf.
Nussbaum wurde 1995 geboren und wuchs in Mödling in der Nähe von Wien auf. Von 2015 bis 2018 studierte er an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. 2016 erhielt er die österreichische Film- und Fernsehauszeichnung Romy als Bester Nachwuchsschauspieler für seine Rolle in der ORF-Serie «Vorstadtweiber». Mit der Spielzeit 2019/2020 wird Johannes Nussbaum sein Erstengagement am Münchner Residenztheater antreten.
Mit dem Preis wird jährlich eine junge Schauspielerin oder ein junger Schauspieler geehrt, der mit einer «herausragenden Leistung» in einem der eingeladenen Stücke aufgefallen ist. Zum Berliner Theatertreffen werden jedes Jahr die «bemerkenswertesten Inszenierungen» aus dem deutschsprachigen Raum eingeladen.
An diesem Montag geht das Theatertreffen zu Ende. Verhandelt wurde diesmal bei einer Konferenz auch über die Gleichberechtigung von Männern und Frauen im Theater. In den kommenden beiden Jahren soll es eine Frauenquote geben: Mindestens die Hälfte der zehn ausgewählten Stücke sollen von Frauen oder überwiegend weiblichen Kollektiven kommen.
Blue Man Group
© Stage Entertainment

Blue Man Group: Jetzt 30% sparen!

Lustig, verspielt und hemmungslos: Die blauen Männer präsentieren einen außergewöhnlichen Mix aus rockiger Konzertatmosphäre, erstklassiger Comedy und atemberaubenden technischen Effekten. Jetzt 30% Rabatt sichern! mehr

Das Theatertreffen war Anfang Mai mit Simon Stones «Hotel Strindberg» eröffnet worden. In der Mammutinszenierung des Wiener Burgtheaters und des Theaters Basel brillierten Caroline Peters («Mord mit Aussicht») und Martin Wuttke («Tatort»). In «Persona» des Deutschen Theaters stand Corinna Harfouch auf der Bühne.
Berliner Theatertreffen
© Sebastian Hoppe

Berliner Theatertreffen

Termine 2020 noch nicht bekannt

Jedes Jahr im Mai versammelt das bedeutendste deutsche Theaterfestival Theaterschaffende, Journalisten und Gäste aus der ganzen Welt in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 19. Mai 2019