Akademie der Künste übernimmt Archiv des Grips Theaters

Akademie der Künste übernimmt Archiv des Grips Theaters

Das Archiv des Berliner Grips Theaters geht an die Akademie der Künste.

Grips Theater

© RN/BerlinOnline

Am Standort im Hansaviertel habe die Kinder- und Jugendbühne 230 Ordner, 25 Umzugskartons mit Szenenfotos der Grips-Produktionen sowie Plakate und pädagogische Materialien aus 50 Jahren angesammelt - insgesamt 30 laufende Regalmeter, wie die Akademie der Künste am 24. April 2019 mitteilte. Die Dokumente würden nun wissenschaftlich und auch für die öffentliche Nutzung erschlossen.
Nach dem Beginn im «Reichskabarett» in Wilmersdorf über das Forum-Theater am Kurfürstendamm bis zur Ankunft 1974 im Hansaviertel habe das Theater stets «Spaß am Denken», sagte Gründer Volker Ludwig. Das Grips Theater sei ein Stück Berliner Kulturgeschichte, erklärte Archivdirektor Werner Heegewaldt. «Deshalb war klar, sein Archiv muss zu uns.»
Grips Theater
© dpa

Grips-Theater

Das Grips-Theater ist ein Klassiker des Kinder- und Jugendtheaters und wird mit «Linie 1» & Co seit über 30 Jahren als «Mutmach-Theater» betrieben. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 24. April 2019