Globe Berlin: Shakespeare Company plant Globe Theater in Charlottenburg

Globe Berlin: Shakespeare Company plant Globe Theater in Charlottenburg

Der Gründer der Berliner Shakespeare Company, Christian Leonhard, möchte in 2019 ein Freilichttheater nach Shakespeare’schem Vorbild in Charlottenburg eröffnen: Globe Berlin.

Globe Theater Schwäbisch Hall

© dpa

Die Holzkonstruktion des Globe Theaters in Schwäbisch-Hall.

Nach fast 20-jährigem Kampf habe er von der Bezirksversammlung die Zusage, ein sogenanntes Globe Theatre im Österreichpark am Spreeufer zu errichten, sagte Leonhard am Freitag, den 19. Januar 2018 auf Anfrage. Sollte Leonhard die Baugenehmigung, Erbpachtvertrag und eine Betriebserlaubnis erhalten, könnte der hölzerne Theaterbau voraussichtlich im Herbst 2019 aufgebaut und ab 2020 bespielt werden. Als Ort ist die Sömmeringstraße im Gespräch.

Globe Theater: Rundbau nach Londoner Vorbild

Der hölzerne Theaterrundbau nach Londoner Vorbild stammt aus Schwäbisch Hall und wurde dort 16 Jahre lang mit Shakespeare-Stücken bespielt. Als er vor zwei Jahren einem festen Gebäude weichen musste, sicherte sich Leonhard die Konstruktion und lagerte sie ein. Der Wiederaufbau an der Spree würde nach seiner Einschätzung vier bis sechs Wochen dauern, 850 000 Euro seien für das Projekt nötig. Die Besonderheit eines Globe Theaters besteht darin, dass die Bühne an drei Seiten sowie auf drei Ebenen vom Publikum umgeben ist, und dieses so das Geschehen aus unmittelbarer Nähe erleben kann.
Innenraum des Theaters "Die Wühlmäuse
© Peter Badge

Theaterbühnen

Die großen und kleinen Bühnen Berlins formen zusammen eine bunte Theaterlandschaft. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 29. April 2019