Neue Volksbühne zeigt erste Premiere im Stammhaus

Neue Volksbühne zeigt erste Premiere im Stammhaus

Ihren Spielzeit-Auftakt feierte die Berliner Volksbühne mit ihrem neuen Intendanten Chris Dercon auf dem Tempelhofer Flughafen.

Tino Sehgal

© dpa

Der Aktions-Künstler Tino Sehgal in Berlin.

Jetzt gibt es die erste Premiere im Stammhaus des Theaters am Rosa-Luxemburg-Platz. Dafür gewann der Belgier Dercon nicht nur Theatermacher, sondern auch einen Star der Kunstszene: Tino Seghal wird am 06. November 2017 sein Projekt für die Volksbühne vorstellen.

Schauspiel und Performances beim Open-End Abend

Mit dabei sind auch die Schauspielerin Anne Tismer und Regisseur Walter Asmus, die drei Werke von Samuel Beckett für die Bühne vorbereiten: «Nicht Ich», «Tritte» und «He, Joe». Premierenabend wird dann am Freitag, 10. November 2017 sein. Schauspiel und Performances wird es nicht nur im Großen Saal, sondern auch in den Foyers des Theaters geben. Bei dem Open-End-Abend soll dann im Roten Salon weitergefeiert werden.
Volksbühne Berlin
© dpa

Volksbühne

Sex, Video und Schmuddellust: Frank Castorfs berühmtes
Brachialtheater agierte zwischen Pop, Politik und Voodoo. Dann übernahm Chris Dercon für kurze Zeit das Ruder. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 6. November 2017