Besetzte Volksbühne: Kultursenator Lederer muss handeln

Besetzte Volksbühne: Kultursenator Lederer muss handeln

Die Geschäftsführerin der Besucherorganisation Kulturvolk, Alice Ströver, hat Kultursenator Klaus Lederer (Linke) aufgefordert, im Fall der besetzten Volksbühne Konsequenzen zu ziehen.

Volksbühne

© dpa

Die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin.

Es sei Zeit, dass der Kultursenator handle und «alles aus dem Weg räumt, damit Chris Dercon und sein Team endlich vernünftig arbeiten können», sagte Ströver am 28. September 2017 im RBB-Inforadio. Seit mehreren Tagen halten Polit- und Kunstaktivisten das Theater am Rosa-Luxemburg-Platz besetzt. Man habe den Besetzern ein großzügiges Angebot gemacht, sagte Ströver. Es könne nicht sein, dass in Berlin «Kunst gegen Kunst agiert».

Kulturvolk ist eine von vier Besucherorganisationen

Kulturvolk ist eine von vier Berliner Besucherorganisationen, die ihren Mitgliedern ermäßigte Eintrittskarten für Theater, Oper, Konzert, Show, Kabarett und weitere Kulturveranstaltungen anbieten.
Volksbühne Berlin
© dpa

Volksbühne

Sex, Video und Schmuddellust: Frank Castorfs berühmtes
Brachialtheater agierte zwischen Pop, Politik und Voodoo. Dann übernahm Chris Dercon für kurze Zeit das Ruder. mehr

"Ali Baba" in der Komischen Oper
© dpa

Theater

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für fast alle Theater Veranstaltungen in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 28. September 2017