Münchhausen oder: Freuds letzte Reise

nach der Graphic Novel von Flix/Kissel - Uraufführung in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater

Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs landet ein merkwürdiger alter Mann in einem Ballon auf dem Dach des Buckingham Palace und behauptet, er käme vom Erdbeerpflücken vom Mond.

Bild 1
  • Münchhausen – Jytte-Merle Böhrnsen spielt Münchhausen.
    Michael Petersohn

    Münchhausen – Jytte-Merle Böhrnsen spielt Münchhausen.

  • Münchhausen – Freud (Matthias Freihof) trifft Münchhausen (Jytte-Merle Böhrnsen).
    Michael Petersohn

    Münchhausen – Freud (Matthias Freihof) trifft Münchhausen (Jytte-Merle Böhrnsen).

  • Münchhausen – Matthias Freihof spielt Sigmund Freud.
    Michael Petersohn

    Münchhausen – Matthias Freihof spielt Sigmund Freud.

  • Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – Freud (Matthias Freihof) betritt die Szene. Im Hintergrund Raymond (Max Ortner).
    Franziska Strauss

    Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – Freud (Matthias Freihof) betritt die Szene. Im Hintergrund Raymond (Max Ortner).

  • Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – Es schneit. Jytte-Merle Böhrnsen
    Franziska Strauss

    Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – Es schneit. Jytte-Merle Böhrnsen

  • Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – McMurphy (Karina Krawczyk) ist unter Druck.
    Franziska Strauss

    Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – McMurphy (Karina Krawczyk) ist unter Druck.

  • Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – Auf dem Mond. Freud (Matthias Freihof) und Münchhausen (Jytte-Merle Böhrnsen).
    Franziska Strauss

    Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – Auf dem Mond. Freud (Matthias Freihof) und Münchhausen (Jytte-Merle Böhrnsen).

  • Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – Freud (Matthias Freihof, l.) staunt, die Puppe (Marcus Ganser, Mitte) schaut aber lebendig, Münchhausen (Jytte-Merle Böhrnsen) erinnert sich.
    Franziska Strauss

    Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – Freud (Matthias Freihof, l.) staunt, die Puppe (Marcus Ganser, Mitte) schaut aber lebendig, Münchhausen (Jytte-Merle Böhrnsen) erinnert sich.

  • Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – Angekommen. Jytte-Merle Böhrnsen (l.) und Matthias Freihof.
    Franziska Strauss

    Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – Angekommen. Jytte-Merle Böhrnsen (l.) und Matthias Freihof.

  • Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – Nur widerwillig stimmt Freud (Matthias Freihof, Mitte) zu, den MI6 zu unterstützen (links Karina Krawczyk, rechts Max Ortner).
    Franziska Strauss

    Münchhausen oder: Freuds letzte Reise – Nur widerwillig stimmt Freud (Matthias Freihof, Mitte) zu, den MI6 zu unterstützen (links Karina Krawczyk, rechts Max Ortner).

Es handelt sich um keinen geringeren als Baron Münchhausen, das behauptet er zumindest. Da der englische Geheimdienst nicht weiterkommt, beschließen sie schließlich, den größten Psychologen aller Zeiten zu Rate zu ziehen: Dr. Sigmund Freud. Er befindet sich in London im Exil und ist anfangs wenig erpicht, seine letzten Tage mit einem weiteren Patienten zu verbringen, willigt unter leichtem Druck aber schließlich ein. Erst scheitert auch er mit seiner Analyse, doch dann entdeckt er Tatsachen und Fakten in den offensichtlichen Märchen des Barons. Er fragt nach und die beiden völlig unterschiedlichen Charaktere beginnen, sich näher zu kommen, während Realität und Fiktion verschwimmen …

Basierend auf der gleichnamigen Graphic Novel von Flix, hat Sönke Andresen ein zauberhaftes Theaterstück geschrieben, voller Phantasie, Magie und Irrsinn. Was ist real und was ist erfunden?

Künstler/Beteiligte: Sönke Feick (Videodesign), Andreas Gergen (Regie), Dirk Heimes – Puppethausen (Puppen- und Figurenbau), Ulli Kremer (Kostüm), Stephan Prattes (Bühne), Sönke Andresen (Autor/in), Jytte-Merle Böhrnsen (Münchhausen), Matthias Freihof (Sigmund Freud), Marcus Ganser (Medium), Karina Krawczyk (MI6-Agentin McMurphy), Max Ortner (Raymond)

Laufzeit: Di, 27.09.2022 bis So, 23.10.2022

Tickets für diesen Termin buchenOnline bestellen

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus

Alle Termine und Tickets

10 von insgesamt 20 Terminen

Alternative Veranstaltungen

© Eventim

Rosa - Ein Leben | Coupe-Theater Berlin

Uraufführung Rosa – Ein Leben Eine szenisch-musikalische Collage zu Rosa Luxemburg Manchmal vergisst sie beinahe, welchen Tag und welches Jahr sie heute schreiben muss. Eine lange Zeit ist Rosa schon in Haft, eine zu lange Zeit, die auch nie zu enden... mehr

Nächster Termin:
Rosa - Ein Leben
Termin:
Samstag, 01. Oktober 2022, 19:00 Uhr (5 weitere Termine)
Ort:
Theater Coupé - Neue Berliner Scala
Adresse:
Hohenzollerndamm 177, 10713 Berlin-Wilmersdorf
Preis:
ab 29,37 €
Online bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.