Madness in the workshop

Figurentheater

Ein Tisch. Komplettes Chaos. Werkzeuge, Utensilien, Pinsel und Kartons. Mittendrin: Der Körper einer Puppe, der die Beine fehlen und, noch problematischer, der Kopf. Damit beginnen achtzehn verrückte Minuten einer einzigen Notlage: Wie und womit wird man komplett? Achtzehn Minuten, in denen die Figur gegen ihre Manipulatoren aufbegehrt und sie tyrannisiert, um ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Ein erbitterter Kampf ums Überleben: schizophren, wild, trashig und mit einem Massaker aus zerfetztem Polystyrol und geschreddertem Karton am Ende.

Das Tof Théâtre wurde 1986, auf Initiative von Alain Moreau, während der Entstehung der Show „Le Tour du Bloc“ gegründet. Der sogenannte „Miniaturrealismus“ des Tof-Ensembles erlaubt es dem Publikum, die PuppenspielerInnen zu sehen, wobei meist die Puppe im Zentrum der Inszenierung steht. Oft ohne Worte, sind die Shows für ein breites Publikum gedacht, und werden manchmal auch speziell fürs Straßentheater inszeniert. Seit 2001 hat sich das Tof Théâtre in einem alten Kino in Genappe (in der Nähe von Brüssel) eingerichtet, und es zu einem kleinen Theater mit Platz für 100 ZuschauerInnen umgebaut.

Foto Guto Muniz

Termin-Details

Tickets für diesen Termin buchenOnline bestellen

3 weitere Termine

Teil von:

Madness in the workshop

UNIDRAM 2022

Quelle: Reservix-System

Figurentheater

Ein Tisch. Komplettes Chaos. Werkzeuge, Utensilien, Pinsel und Kartons. Mittendrin: Der Körper einer Puppe, der die Beine fehlen und, noch problematischer, der Kopf. Damit beginnen achtzehn verrückte Minuten einer einzigen Notlage: Wie und womit wird man komplett? Achtzehn Minuten, in denen die Figur gegen ihre Manipulatoren aufbegehrt und sie tyrannisiert, um ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Ein erbitterter Kampf ums Überleben: schizophren, wild, trashig und mit einem Massaker aus zerfetztem Polystyrol und geschreddertem Karton am Ende.

Das Tof Théâtre wurde 1986, auf Initiative von Alain Moreau, während der Entstehung der Show „Le Tour du Bloc“ gegründet. Der sogenannte „Miniaturrealismus“ des Tof-Ensembles erlaubt es dem Publikum, die PuppenspielerInnen zu sehen, wobei meist die Puppe im Zentrum der Inszenierung steht. Oft ohne Worte, sind die Shows für ein breites Publikum gedacht, und werden manchmal auch speziell fürs Straßentheater inszeniert. Seit 2001 hat sich das Tof Théâtre in einem alten Kino in Genappe (in der Nähe von Brüssel) eingerichtet, und es zu einem kleinen Theater mit Platz für 100 ZuschauerInnen umgebaut.

Foto Guto Muniz

Hinweise zu Ermäßigungen: Ermäßigung wird gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt für: StudenteInnen, Auszubildende, FSJlerInnen, Arbeitslose, Hartz-IV-EmpfängerInnen, Schwerbeschädigte und RentnerInnen.

Bitte beachten:
Nach Vorstellungsbeginn erfolgt kein Einlass.

HINWEIS: print@home-Tickets müssen nicht zwingend ausgedruckt werden. Dem T-Werk als Veranstalter genügt am Einlass die Kontrolle der Tickets am mobilen Endgerät (Smartphone, Tablet)

Alternative Veranstaltungen

© Eventim

Die Olsenbande dreht durch - Hauptmannsklub 103,5 Berlin

Die Gefängnistore öffnen sich und Egon Olsen tritt heraus – mit einem genialen Plan. »Mächtig gewaltig« findet ihn Kjeld. »Es kann nichts mehr schiefgehen, außer vielleicht die Sprengung!« meint Kjield. Doch der Aussicht auf unermesslichen Reichtum kann... mehr

Nächster Termin:
Die Olsenbande dreht durch
Termin:
Freitag, 14. Oktober 2022, 19:00 Uhr
Ort:
Stadttheater Köpenick (im Hauptmannsklub)
Adresse:
Wendenschloßstraße 103, 12559 Berlin-Köpenick
Preis:
ab 22,56 €
Online bestellen

Mehr Veranstaltungen der Kategorie "Theater" anzeigen…

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.