Let Them Eat Money. Welche Zukunft?!

Bild 1
  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

  • Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair
    Arno Declair

    Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Arno Declair

Ein Stück Zukunft: Nach partizipativen Formaten, in denen Andres Veiel und Jutta Doberstein Wissenschaftler_innen und Bürger_innen zu Workshops zu den Themen Arbeit, Finanzen, Umwelt etc. zusammengebracht haben, entstand nun ein Theaterstück, das sich in der Zukunft mit Vergangenheit beschäftigt: In einem Untersuchungsausschuss wird im Jahr 2028 die Frage nach der Verantwortung für die Ereignisse der Jahre 2018 bis 2028 gestellt. Die EU befindet sich nach dem Austritt Italiens 2023 in einer der größten Krisen ihrer Geschichte. Anlass genug, gegenzusteuern und in der Rest-EU 2024 ein bedingungsloses Grundeinkommen einzuführen. Doch ein ökonomischer Crash ist nicht mehr aufzuhalten. Ist die Ursache in einer zufälligen Verkettung bester Absichten zu finden? Andres Veiel geht es um die Konfrontation mit widersprüchlichen Entwürfen von Zukunft – abseits von Legislaturperioden oder Parteiinteressen. So werden utopische Momente genauso zur Diskussion gestellt wie dystopische. Welche Spuren verfolgen wir? Und welche hinterlassen wir?

Koproduktion mit der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Informationen zur Recherche und zum Gesamtprojekt auch unter

Künstler/Beteiligte: Andres Veiel (Regie), Julia Kaschlinski (Bühne), Michaela Barth (Kostüm), Daniel Hengst (Video), Fabian Kalker (Musik), Sasha Krohn (Luftakrobatik), Ulrich Beck (Dramaturgie), Kathleen Morgeneyer (Yldune Kaayan), Susanne-Marie Wrage (Franca Roloeg), Paul Grill (Rappo Rosser), Thorsten Hierse (Hans "Onz" Perret), Timo Weisschnur (Stefan Tarp), Jörg Pose (Frerich Konnst), Luise Hart (Sina, Yldunes Tochter), Celia Bähr (Sina, Yldunes Tochter), Jürgen Huth (Jürgen Bandowski), Fabian Kalker (Live-Musik), Nicolas Fehr (Live-Musik)

Laufzeit: Do, 19.12.2019 bis Do, 19.12.2019

Koproduktion mit dem Humboldt Forum im Berliner Schloss

Tickets für diesen Termin buchen Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Alternative Veranstaltungen

Der Plan von der Abschaffung des Dunkels – Arno Declair
Arno Declair

Der Plan von der Abschaffung des Dunkels

Peter hat viele Waisenhäuser hinter sich, als er überraschend an einer renommierten Privatschule aufgenommen wird. Dort ahnt er, dass etwas Erbarmungsloses hinter dem rigiden System der Schule steht. Nach einem Roman von Peter Høeg. mehr

Termin:
Montag, 09. Dezember 2019, 19:30 Uhr
Ort:
Deutsches Theater Berlin - Kammerspiele
Adresse:
Schumannstraße 13 A, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 18,10 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Michael Petersohn

Hase Hase - Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater

Erleben Sie die Neuauflage der verrückten Familienkomödie - erneut mit Katharina Thalbach in der Hauptrolle und wiederum inszeniert von Coline Serreau. mehr

Nächster Termin:
Hase Hase
Termin:
Mittwoch, 08. Januar 2020, 20:00 Uhr (10 weitere Termine)
Ort:
Staatsoper im Schiller Theater
Adresse:
Bismarckstraße 110, 10625 Berlin-Charlottenburg
Preis:
ab 21,80 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
© Fritz Brinckmann

Ben Becker - Affe

Wie kein zweiter Schauspieler stellt er sich bedingungslos den großen Fragen – zuletzt in „Ich, Judas“, seinem Sensationserfolg mit weit mehr als 100.000 begeisterten Zuschauern. mehr

Nächster Termin:
Premiere
Termin:
Dienstag, 18. Februar 2020, 20:00 Uhr (2 weitere Termine)
Ort:
Admiralspalast
Adresse:
Friedrichstraße 101, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 40,85 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
© Barbara Braun / drama-berlin.de

Spatz und Engel - Renaissance-Theater Berlin

Die Geschichte der Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich am Renaissance-Theater Berlin. mehr

Nächster Termin:
Spatz und Engel
Termin:
Samstag, 28. Dezember 2019, 18:00 Uhr (6 weitere Termine)
Ort:
Renaissance-Theater Berlin
Adresse:
Knesebeckstraße 100, 10623 Berlin-Charlottenburg
Preis:
ab 49,97 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Kunst
Birgit Hupfeld

"Kunst" - Berliner Ensemble

An einem Gemälde - weiße Streifen auf weißem Untergrund - entzündet sich der Streit zwischen drei Freunden. Herzerfrischende Komödie am Berliner Ensemble. mehr

Nächster Termin:
"Kunst"
Termin:
Mittwoch, 01. Januar 2020, 19:30 Uhr (1 weiterer Termin)
Ort:
Berliner Ensemble - Großes Haus
Adresse:
Bertolt-Brecht-Platz 1, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 13,99 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.