Sie wurden weitergeleitet. Der gewählte Termin ist leider abgelaufen.


Emil und die Detektive

Nach dem Kinderbuch-Klassiker von Erich Kästner (6+)

Bild 1
  • Jörg Metzner
  • Jörg Metzner
  • Jörg Metzner
  • Jörg Metzner
Der Kästner-Klassiker, eine fabelhafte Berlin-Story und die erfolgreichste Krimigeschichte für Kinder aller Zeiten kommt im Januar 2017 auf die Bühne. Es geht um die Stärke von Kindern und deren Fähigkeit zu Solidarität: Gemeinsam kann man Berge versetzen! Die musikalische Leitung übernimmt Sinem Altan, zuletzt mit dem Europäischen Komponistenpreis 2015 ausgezeichnet.

Zum ersten Mal darf Emil Tischbein allein nach Berlin fahren. Seine pfiffige Kusine Pony Hütchen und seine Großmutter erwarten ihn vergeblich am Bahnhof Friedrichstraße. Denn Emil sich bereits in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt. Quer durch die große Stadt, immer hinter dem Fiesling Grundeis her, der ihm im Zug sein Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt er bald Unterstützung: von Gustav mit der Hupe und seinen Jungs.

Die spannende Geschichte wird zu einem musikalischen Theaterfest: Zehn Mitwirkende treten durch szenische Lieder, chorisches Sprechen und Body Percussion in Erscheinung und spielen live die Instrumente Cello, Violine, Akkordeon und Charango (bolivianisches Saiteninstrument) sowie die Percussion-Instrumente Urdu, Djembe und Darbuka.

Künstler/Beteiligte: Sinem Altan (Musikalische Leitung), Jochen G. Hochfeld (Bühnenbild), Marie Landgraf (Kostümbild), Thomas Sutter (Komposition und Liedtexte), Thomas Sutter (Regie), Erich Kästner (Autor/in), Iljá Pletner (Emil Tischbein), Olivia Meyer Montero (Pony Hütchen), David Ford (Gustav mit der Hupe), Nina Lorck-Schierning (Emils Oma), Tanja Watoro (Emils Mutter), Markus Schmidt (Musiker), Doro Gehr (Musikerin), Nikolaus Herdieckerhoff (Musiker)

Nahverkehr

U-Bahn
Bus
Tram

Alternative Veranstaltungen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.