Sie wurden weitergeleitet. Der gewählte Termin ist leider abgelaufen.

Verfügbare Termine ansehen


Don Quijote | Deutsches Theater | Hauptrolle: Ulrich Matthes

Das Deutsche Theater spielt die Erstaufführung der Fassung von Jakob Nolte mit Ulrich Matthes in der Hauptrolle als Don Quijote de la Mancha.

Bild 1
  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote
    Promo

    Don Quijote

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

  • Don Quijote – Arno Declair
    Arno Declair

    Don Quijote – Arno Declair

Nach der Lektüre unzähliger Ritterromane ernennt sich ein verarmter Junker selbst zu Don Quijote von La Mancha und überträgt sich die ehrenvolle Aufgabe, seine Mitmenschen gegen das Böse zu verteidigen und ein neues Goldenes Zeitalter aufleben zu lassen. Er findet im nur scheinbar naiven Sancho Panza einen treuen Knappen und begibt sich mit ihm auf die Reise, um ein einfaches Bauernmädchen alias Dulcinea von Toboso zu beeindrucken. Ihre Heldentaten enden meist in brutalen Niederlagen, weshalb Don Quijote alsbald den Beinamen Der Ritter von der traurigen Gestalt erhält. Und auch mit Sancho Panzas Traum, der sich als zukünftiger Herrscher eines Eilands sieht, will es nicht so recht was werden. Doch ihre Vorstellungskraft bleibt unbesiegt: Sie scheitern, stehen wieder auf und kämpfen weiter gegen Windmühlen.

Miguel de Cervantes sitzt nach einem bewegten Leben im Gefängnis, als er beginnt, den ersten Teil eines Romans zu schreiben, der 1605 den Anbruch der literarischen Moderne bedeutet. Es ist ein Anschreiben gegen die Fesseln der Realität, denn mit Don Quijote erfindet er einen maßlos kreativen Phantasten, der aber erst durch seinen viel pragmatischeren Spielgefährten Sancho Panza überhaupt Identität erlangt. Sie erschaffen sich mittels ihrer Gedanken eine eigene Wirklichkeit, sind sich selbst die Welt und können nicht mit-, aber auch nicht ohneeinander. In kürzester Zeit werden die beiden berühmt, was sie im zehn Jahre später erschienenen zweiten Teil gleich selbst thematisieren. Bis heute hat das wahnwitzige Paar Ikonenstatus und schultert in dieser Erstaufführung der Fassung von Jakob Nolte seine (imaginierten) Abenteuer ganz allein.

Erstaufführung der Fassung von Jakob Nolte In der Übersetzung von Susanne Lange

Künstler/Beteiligte: Jan Bosse (Regie), Stéphane Laimé (Bühne), Kathrin Plath (Kostüme), Arno Kraehahn (Musik), Robert Grauel (Licht), David Heiligers (Dramaturgie), Ulrich Matthes (Don Quijote), Wolfram Koch (Sancho Panza)

Laufzeit: So, 08.12.2019 bis Do, 26.12.2019

Koproduktion mit den Bregenzer Festspielen

Sixx Paxx
© Sixx Paxx Concert

Sixx Paxx Menstrip Theater

Coole Akrobatik, heiße Tanzeinlagen und jede Menge nackte Haut – in ihrem Berliner Theater sorgen Europas heißeste Stripper für Kreischalarm. mehr

Alle Termine und Tickets

3 von insgesamt 3 Terminen

Alternative Veranstaltungen

Der Plan von der Abschaffung des Dunkels – Arno Declair
Arno Declair

Der Plan von der Abschaffung des Dunkels

Peter hat viele Waisenhäuser hinter sich, als er überraschend an einer renommierten Privatschule aufgenommen wird. Dort ahnt er, dass etwas Erbarmungsloses hinter dem rigiden System der Schule steht. Nach einem Roman von Peter Høeg. mehr

Termin:
Montag, 09. Dezember 2019, 19:30 Uhr
Ort:
Deutsches Theater Berlin - Kammerspiele
Adresse:
Schumannstraße 13 A, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 18,10 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Michael Petersohn

Hase Hase - Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater

Erleben Sie die Neuauflage der verrückten Familienkomödie - erneut mit Katharina Thalbach in der Hauptrolle und wiederum inszeniert von Coline Serreau. mehr

Nächster Termin:
Hase Hase
Termin:
Mittwoch, 08. Januar 2020, 20:00 Uhr (10 weitere Termine)
Ort:
Staatsoper im Schiller Theater
Adresse:
Bismarckstraße 110, 10625 Berlin-Charlottenburg
Preis:
ab 21,80 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
© Fritz Brinckmann

Ben Becker - Affe

Wie kein zweiter Schauspieler stellt er sich bedingungslos den großen Fragen – zuletzt in „Ich, Judas“, seinem Sensationserfolg mit weit mehr als 100.000 begeisterten Zuschauern. mehr

Nächster Termin:
Premiere
Termin:
Dienstag, 18. Februar 2020, 20:00 Uhr (2 weitere Termine)
Ort:
Admiralspalast
Adresse:
Friedrichstraße 101, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 40,85 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
© Barbara Braun / drama-berlin.de

Spatz und Engel - Renaissance-Theater Berlin

Die Geschichte der Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich am Renaissance-Theater Berlin. mehr

Nächster Termin:
Spatz und Engel
Termin:
Samstag, 28. Dezember 2019, 18:00 Uhr (6 weitere Termine)
Ort:
Renaissance-Theater Berlin
Adresse:
Knesebeckstraße 100, 10623 Berlin-Charlottenburg
Preis:
ab 49,97 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Kunst
Birgit Hupfeld

"Kunst" - Berliner Ensemble

An einem Gemälde - weiße Streifen auf weißem Untergrund - entzündet sich der Streit zwischen drei Freunden. Herzerfrischende Komödie am Berliner Ensemble. mehr

Nächster Termin:
"Kunst"
Termin:
Mittwoch, 01. Januar 2020, 19:30 Uhr (1 weiterer Termin)
Ort:
Berliner Ensemble - Großes Haus
Adresse:
Bertolt-Brecht-Platz 1, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 13,99 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.