Die Glasmenagerie

Bild 1
  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

  • Die Glasmenagerie – Arno Declair
    Arno Declair

    Die Glasmenagerie – Arno Declair

"Sieht so die Zukunft aus, die wir für uns ins Auge gefasst haben?"

Deutsch von Jörn van Dyck

Trotz Rückschlägen, Enttäuschungen und familiären Streitigkeiten gibt Familie Wingfield ihre Wünsche und Hoffnungen nicht auf. Obwohl oder gerade weil Tom und Laura mit ihrer Mutter Amanda in einfachen Verhältnissen leben, träumen sie. Sie träumen von einem anderen Leben, von einem besseren Leben, von einem Leben ohne Arbeit in der Fabrik, von Zeit für Kunst, von einer Welt außerhalb der grauen Realität. Ihr Vater hat die Familie vor Jahren verlassen. Tom ernährt sie durch seine Arbeit in einem Lagerhaus, will aber lieber als Schriftsteller arbeiten. Während Amanda von ihrer Jugend schwärmt und die Restfamilie mit übertriebener Mutterliebe traktiert, konzentriert sich die schüchterne Laura ganz auf ihre Sammlung zerbrechlicher Glastiere. In dieser Menagerie sonderbarer Figuren findet sie Halt und kann die Realität vergessen. Als Tom eines Tages auf Wunsch der Mutter seinen Arbeitskollegen Jim zum Abendessen mitbringt, implodiert ihr Plan, Laura zu verkuppeln, auf absurde Weise. Tennessee Williamsʻ Stück, 1944 uraufgeführt, erzählt von der Fesselung an Träume, die dem Alltag die Angst rauben, ohne ihm standhalten zu können.

Künstler/Beteiligte: Stephan Kimmig (Regie), Katja Haß (Bühne), Anja Rabes (Kostüme), Michael Verhovec (Musik), Robert Grauel (Licht), Ulrich Beck (Dramaturgie), Anja Schneider (Amanda Wingfield), Linn Reusse (Laura Wingfield), Marcel Kohler (Tom Wingfield), Holger Stockhaus (Jim O’Connor)

Laufzeit: Mo, 04.11.2019 bis Mi, 25.12.2019

Sixx Paxx
© Sixx Paxx Concert

Sixx Paxx Menstrip Theater

Coole Akrobatik, heiße Tanzeinlagen und jede Menge nackte Haut – in ihrem Berliner Theater sorgen Europas heißeste Stripper für Kreischalarm. mehr

Tickets für diesen Termin buchen Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Alternative Veranstaltungen

Der Plan von der Abschaffung des Dunkels – Arno Declair
Arno Declair

Der Plan von der Abschaffung des Dunkels

Peter hat viele Waisenhäuser hinter sich, als er überraschend an einer renommierten Privatschule aufgenommen wird. Dort ahnt er, dass etwas Erbarmungsloses hinter dem rigiden System der Schule steht. Nach einem Roman von Peter Høeg. mehr

Termin:
Montag, 09. Dezember 2019, 19:30 Uhr
Ort:
Deutsches Theater Berlin - Kammerspiele
Adresse:
Schumannstraße 13 A, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 18,10 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Michael Petersohn

Hase Hase - Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater

Erleben Sie die Neuauflage der verrückten Familienkomödie - erneut mit Katharina Thalbach in der Hauptrolle und wiederum inszeniert von Coline Serreau. mehr

Nächster Termin:
Hase Hase
Termin:
Mittwoch, 08. Januar 2020, 20:00 Uhr (10 weitere Termine)
Ort:
Staatsoper im Schiller Theater
Adresse:
Bismarckstraße 110, 10625 Berlin-Charlottenburg
Preis:
ab 21,80 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
© Fritz Brinckmann

Ben Becker - Affe

Wie kein zweiter Schauspieler stellt er sich bedingungslos den großen Fragen – zuletzt in „Ich, Judas“, seinem Sensationserfolg mit weit mehr als 100.000 begeisterten Zuschauern. mehr

Nächster Termin:
Premiere
Termin:
Dienstag, 18. Februar 2020, 20:00 Uhr (2 weitere Termine)
Ort:
Admiralspalast
Adresse:
Friedrichstraße 101, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 40,85 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
© Barbara Braun / drama-berlin.de

Spatz und Engel - Renaissance-Theater Berlin

Die Geschichte der Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich am Renaissance-Theater Berlin. mehr

Nächster Termin:
Spatz und Engel
Termin:
Samstag, 28. Dezember 2019, 18:00 Uhr (6 weitere Termine)
Ort:
Renaissance-Theater Berlin
Adresse:
Knesebeckstraße 100, 10623 Berlin-Charlottenburg
Preis:
ab 49,97 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Kunst
Birgit Hupfeld

"Kunst" - Berliner Ensemble

An einem Gemälde - weiße Streifen auf weißem Untergrund - entzündet sich der Streit zwischen drei Freunden. Herzerfrischende Komödie am Berliner Ensemble. mehr

Nächster Termin:
"Kunst"
Termin:
Mittwoch, 01. Januar 2020, 19:30 Uhr (1 weiterer Termin)
Ort:
Berliner Ensemble - Großes Haus
Adresse:
Bertolt-Brecht-Platz 1, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 13,99 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.