Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten in Berlin umfangreiche Abstands- und Hygieneregeln. Weitere Informationen »

3 Kurzstücke

RADAR 2021

Quelle: Reservix-System

Adeline Rüss Potsdam
>>Als ich Gabel war
Eine objektophile Begegnung

Adeline Rüss richtet in ihren Stücken den Fokus auf das Seltsame im Alltäglichen, auf das Absonderliche im Profanen. In „Als ich Gabel war“ untersucht sie die Schönheit und Grazilität eines gewöhnlichen Utensils, einer Gabel. Scharren auf dem Holztisch. Die Gabel streckt sich einer Person entgegen. Haut trifft auf Metall. Dieses Kurzstück ist eine zärtliche Annäherung an das Spitze und erzählt von der Vereinnahmung durch ein alltägliches Objekt.

Adeline Rüss machte zunächst eine Ausbildung als Töpferin und studiert seit 2017 Figurentheater an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Mit verschiedenen Ensembleproduktionen sowie mit ihrem Stück „Von Ameisen, Briefen und Geknister“ spielte sie bereits auf zahlreichen nationalen und internationalen Festivals in Europa.

Dauer: 10 Min.
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Liesbeth Nenoff Leipzig
>>Schöne Jugend
Begegnung mit der eigenen Endlichkeit

Frei nach dem Motto „Hübsch hässlich habt ihr’s hier“ untersucht Liesbeth Nenoff in diesem Kurzstück die Bandbreite zwischen vollendeter Ästhetik und grausamer Hässlichkeit. Mittels Projektionen auf ihrem Körper konfrontiert sie das Publikum mit der Endlichkeit des Seins. „Schöne Jugend“ ist eine Darstellung des unsagbar Abstoßenden. Wir befinden uns im Zerfall und werden den Blick nicht abwenden.

Liesbeth Nenoff studierte in Leipzig Kunstpädagogik, bevor sie nach zwei Regieassistenzen am Gewandhaus und einem Praktikum im Lindenfels Westflügel seit 2017 Figurentheater an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart studiert. Sie ist Mitstreiterin im Miniaturtheaterkollektiv „Blickkisten“ und gastierte mit mehreren Inszenierungen auf verschiedenen Theatertreffen, wie zum Beispiel auf dem Festival at.tension, beim Kurz.Theaterspektakel, der IMAGINALE, dem Straßentheaterfestival in Aurillac sowie dem Fem Fest.

Dauer: 10 Min.
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Annina Mosimann Zürich
>>Masa Mater
Eine kosmische Geschichte über den Kreislauf des Lebens

Am Anfang war die Mutter. Es ist eine immer gleiche Abfolge: Körper gebären, verschlingen sich und lösen sich gleichsam ineinander auf; ein animalischer und kosmischer Kreislauf zugleich. Diese Geschichte erzählt davon, von Nähten und Öffnungen und vom aufgehenden Teig in Baba Jagas Küche.

Annina Mosimann, 1991 in Bern geboren, entwickelte bereits während ihres Studiums der bildenden Kunst in Luzern ein Interesse an „bewegten Dingen“. Nach mehreren Assistenzen an Puppentheatern in Ecuador und Chile kehrte sie nach Europa zurück, wo sie seit 2017 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Figurentheater in Stuttgart studiert.

Dauer: 15 Min.

Hinweise zu Ermäßigungen: Ermäßigung wird gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt für: StudenteInnen, Auszubildende, FSJlerInnen, Arbeitslose, Hartz-IV-EmpfängerInnen, Schwerbeschädigte und RentnerInnen.

HINWEIS: print@home-Tickets müssen nicht zwingend ausgedruckt werden. Dem T-Werk als Veranstalter genügt am Einlass die Kontrolle der Tickets am mobilen Endgerät (Smartphone, Tablet)

Sixx Paxx
© Sixx Paxx

Sixx Paxx Theater

Coole Akrobatik, heiße Tanzeinlagen und jede Menge nackte Haut – in ihrem Berliner Theater sorgen Europas heißeste Tänzer für Kreischalarm. mehr

Tickets für diesen Termin buchenOnline bestellen

Alternative Veranstaltungen

© Eventim

Aschenputtel - Varia Vineta Berlin

ASCHENPUTTEL Ein herzerwärmendes und heiteres Märchen über die Liebe! Der Prinz veranstaltet einen Ball, zu dem alle Jungfrauen des Landes eingeladen sind. Unter all den schönen Damen möchte er seine Braut auswählen. Auch die bösen Schwestern und die... mehr

Nächster Termin:
Aschenputtel
Termin:
Freitag, 26. November 2021, 16:00 Uhr (4 weitere Termine)
Ort:
Varia Vineta (Stadttheater Pankow)
Adresse:
Berliner Straße, 13189 Berlin-Prenzlauer Berg
Preis:
ab 6,17 €
Online bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.