The Pygmalion Effect - Boris Eifman Ballet Festival Berlin

Die Geschichte des Künstlers, der sich in seine eigene Schöpfung verliebt, ist bereits vielfach in der Kunstwelt behandelt worden. Meisterchoreograph Boris Eifman präsentiert mit «The Pygmalion Effect» eine neue, subtile Interpretation des mystischen Stoffes.

Bild 1
  • Souheil Michael Khoury
  • Evgeny Matveev
  • Evgeny Matveev
  • Souheil Michael Khoury
  • Evgeny Matveev
Hinreißende Entwicklung des ungelenken Mädchens zur Meistertänzerin
Eifman bietet den Zuschauern eine neuartige Ballettinterpretation des archetypischen Sujets über den Bildhauer, der sich in die von ihm geschaffene Statue eines schönen Mädchens verliebt. Ein erfolgreicher und ungestümer Ballettstar entdeckt eine ungelenke Tänzerin in einem armen Stadtviertel. Er beschließt, sie bei sich aufzunehmen und zur virtuosen Balletttänzerin zu schulen. Ihre Verwandlung zum anmutigen Schwan folgt den Klängen von Johann Strauss, wobei der Choreograph zum ersten Mal in seiner satten künstlerischen Karriere mit den Werken des „Walzerkönigs“ arbeitet.

Schulterschluss zur Psychologie
Boris Eifman ist nicht nur von der künstlerischen und ästhetischen Facette des Pygmalion-Mythos fasziniert, sondern ebenfalls von dem psychologischen Aspekt. So lädt das Balletstück «Der Pygmalion-Effekt» auch dazu ein, über die Macht von Sehnsüchten und Trugbildern nachzudenken.

Als «Pygmalion-Effekt» wird in der Psychologie das Phänomen bezeichnet, dass Erwartungen die Wirklichkeit beeinflussen. So wird ein Mensch, der von einem anderen als erfolgreich wahrgenommen wird, sich selbstsicher fühlen und erfolgreich sein. Die erstaunliche Plastizität der Persönlichkeit, die auf unvorhersehbare Weise fähig ist, sich gemäß den Einstellungen und Träumen zu verändern, findet ihre erschöpfende künstlerische und philosophische Entfaltung in der Aufführung von Eifman.  

«Was ist das Leben selbst, wenn nicht ein Trugbild?»
„Das Ballett „Der Pygmalion-Effekt“ ist eine choreographische Interpretation des Mythos über den Künstler und seine Schöpfungen, ein neuer Blick auf das Thema des schwierigen Zusammenwirkens und der ewigen Nicht-Übereinstimmung von Kunst und Leben.“Die wunderbare Verwandlung bringt der Heldin kein Glück. Die Harmonie verschwindet stetig mit den Überbleibseln des Traumbildes. Aber was ist das Leben selbst, wenn nicht ein Trugbild, geboren aus der Sehnsucht nach einem unerreichbaren Traum?..." Boris Eifman

Ein Ballettensemble als eleganter Geschichtenerzähler
Eifman setzt mit seiner Ballettcompagnie seit Jahrzehnten Maßstäbe darin, im und mit Tanz Geschichten neu zu erzählen, die Ausdrucksmöglichkeiten des klassischen Balletts zu erweitern und so Musik, Erzählung und Tanz zu einer neuen Einheit zu verbinden. Dafür ist er auf der ganzen Welt berühmt und gefeiert.

"The Pygmalion Effect"
Ballett von Boris Eifman
nach der Musik von Johann Strauss (Sohn)
Bühne: Zinowij Margolin
Kostüme: Olga Shaishmelashvili

Tickets für diesen Termin buchen Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Nahverkehr

Bus

Alle Termine und Tickets

2 von insgesamt 2 Terminen

Alternative Veranstaltungen

Souheil Michael Khoury

Anna Karenina - Boris Eifman Ballet Festival Berlin

Mit "Anna Karenina" widmen sich das Eifman Ballet St. Petersburg und Choreograph Boris Eifman der zeitlosen Geschichte des Strebens nach Glück. mehr

Termin:
Samstag, 19. Oktober 2019, 19:30 Uhr (1 weiterer Termin)
Ort:
Theater am Potsdamer Platz
Adresse:
Marlene-Dietrich-Platz 1, 10785 Berlin-Tiergarten
Preis:
ab 57,99 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Yan Revazov

Staatsballett Berlin: Romeo und Julia

Die verfeindeten Veroneser Familien Montague und Capulet, die Liebesszene vor Romeos Abschied oder schließlich Julias Tod – das sind die starken Motive, die mit William Shakespeares Drama verbunden sind. mehr

Nächster Termin:
Romeo und Julia
Termin:
Sonntag, 23. Juni 2019, 19:30 Uhr (3 weitere Termine)
Ort:
Deutsche Oper Berlin
Adresse:
Bismarckstraße 35, 10627 Berlin-Charlottenburg
Preis:
ab 24,40 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Ballet Revolución
Johan Persson

Ballet Revolución

Nach fünf ausverkauften Tourneen kommt die international gefeierte Tanzsensation zurück! Mit im Gepäck haben die kubanischen Tänzer die Hits von Enrique Iglesias, Justin Bieber, Justin Timberlake, Adele und Coldplay. mehr

Termin:
Dienstag, 28. Januar 2020, 20:00 Uhr (7 weitere Termine)
Ort:
Admiralspalast
Adresse:
Friedrichstraße 101, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 38,90 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Dornröschen
agenda production

Tschaikowsky Ballett-Festival: Nussknacker, Dornröschen, Schwanensee mit Märchenerzählerin

„Der Nussknacker“, „Dornröschen“ und „Schwanensee“ gelten als Inbegriff des klassischen russischen Tanztheaters und zählen zu den Kernstücken des Ballett-Repertoires. Eine Märchenerzählerin führt durch die Handlung, sodass auch die Kleinsten im Publikum... mehr

Nächster Termin:
Schwanensee mit Märchenerzählerin - Tschaikowsky Ballett-Festival
Termin:
Freitag, 29. November 2019, 18:00 Uhr (4 weitere Termine)
Ort:
Urania Berlin - Humboldtsaal
Adresse:
An der Urania 17, 10787 Berlin-Schöneberg
Preis:
ab 37,00 €
Online bestellen
© Eventim

Raphael Saadiq

Termin:
Mittwoch, 23. Oktober 2019, 20:00 Uhr
Ort:
Columbia Theater
Adresse:
Columbiadamm 9-11, 10965 Berlin-Kreuzberg
Preis:
ab 38,75 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.