Aktuelle Sprache: Deutsch

Overture

Der spanische Choreograph Marcos Morau ist mit seinen bildgewaltigen Inszenierungen zu einem Shooting Star der aktuellen Tanzszene avanciert. Er studierte Theatertheorie und Choreographie in seiner Heimatstadt Valencia, in Barcelona und New York, ohne selbst je Tänzer gewesen zu sein, und gründete 2005 seine eigene Kompanie La Veronal in Barcelona. Mit der experimentellen Tanz- und Künstlergruppe, deren Mitglieder aus verschiedenen Kunstsparten stammen, ist er ein regelmäßiger Gast beim Festival Tanz im August in Berlin. Seine groß angelegten Bühnenwerke wurden unter anderem in den Opernhäusern und Theatern von Lyon, Zürich, Kopenhagen und Basel gezeigt und begeisterten Publikum wie Presse gleichermaßen. Ab der Spielzeit 2023/2024 ist er «Artist in Residence» am Staatsballett Berlin und wird hier erstmals mit dem Staatsballett-Ensemble und der Staatskapelle Berlin eine neue Kreation erarbeiten.Die kanadische Tänzerin Crystal Pite war Mitglied des Ballet British Columbia und des Ballett Frankfurt unter der Leitung von William Forsythe. Als Choreographin debütierte sie 1990 und kreierte seitdem mehr als fünfzig Stücke unter anderem für das Ballet de l’Opéra de Paris, das Royal Ballet, das Nederlands Dans Theater I, das Cullberg Ballet und das Ballett Frankfurt. Für ihre berauschenden und eigenwilligen Arbeiten wurde Crystal Pite mit einer Vielzahl von internationalen Preisen ausgezeichnet. Sie zählt zweifellos zu den herausragenden Künstler*innen der jüngeren Tanzgeschichte.Angels‘ Atlas schuf Crystal Pite 2020 für das National Ballet of Canada. Das Ballett entfaltet sich vor einer sich ständig verändernden Lichtinstallation, einer weiten, unerkennbaren Landschaft aus Licht und Materie. Vor diesem phantastisch anmutenden Hintergrund werden die tanzenden Körper zum Zeichen menschlicher Vergänglichkeit und Vitalität zugleich. Auf der Grundlage der Auftragsmusik von Owen Belton und Chorstücken von Peter I. Tschaikowsky und Morten Lauridsen ist Angels‘ Atlas ein tiefgründiges Werk, das Crystal Pite in gewohnter Meisterschaft mit den Mitteln des klassischen und modernen Tanzes für ein großes Ensemble inszeniert, ohne sich vor der Herausforderung zu scheuen, komplexe Menschheitsthemen visuell und emotional greifbar zu machen.

OVERTURE

Choreographie von Marcos MorauMusik von Gustav Mahler

ANGELS' ATLAS

Choreographie von Crystal PiteMusik von Owen Belton, Peter I. Tschaikowsky und Morten Lauridsen

Termin-Details

Tickets für diesen Termin buchen

Karte

Es folgt eine Kartendarstellung.Karte überspringen

Zum Stadtplan

Ende der Karte.

Verkehrsanbindungen

9 weitere Termine

Teil von:

Overture

Der spanische Choreograph Marcos Morau ist mit seinen bildgewaltigen Inszenierungen zu einem Shooting Star der aktuellen Tanzszene avanciert.

Er studierte Theatertheorie und Choreographie in seiner Heimatstadt Valencia, in Barcelona und New York, ohne selbst je Tänzer gewesen zu sein, und gründete 2005 seine eigene Kompanie La Veronal in Barcelona. Mit der experimentellen Tanz- und Künstlergruppe, deren Mitglieder aus verschiedenen Kunstsparten stammen, ist er ein regelmäßiger Gast beim Festival Tanz im August in Berlin. Seine groß angelegten Bühnenwerke wurden unter anderem in den Opernhäusern und Theatern von Lyon, Zürich, Kopenhagen und Basel gezeigt und begeisterten Publikum wie Presse gleichermaßen.

Ab der Spielzeit 2023/2024 ist er «Artist in Residence» am Staatsballett Berlin und wird hier erstmals mit dem Staatsballett-Ensemble und der Staatskapelle Berlin eine neue Kreation erarbeiten.

Die kanadische Tänzerin Crystal Pite war Mitglied des Ballet British Columbia und des Ballett Frankfurt unter der Leitung von William Forsythe. Als Choreographin debütierte sie 1990 und kreierte seitdem mehr als fünfzig Stücke unter anderem für das Ballet de l’Opéra de Paris, das Royal Ballet, das Nederlands Dans Theater I, das Cullberg Ballet und das Ballett Frankfurt. Für ihre berauschenden und eigenwilligen Arbeiten wurde Crystal Pite mit einer Vielzahl von internationalen Preisen ausgezeichnet. Sie zählt zweifellos zu den herausragenden Künstler*innen der jüngeren Tanzgeschichte.Angels‘ Atlas schuf Crystal Pite 2020 für das National Ballet of Canada.

Das Ballett entfaltet sich vor einer sich ständig verändernden Lichtinstallation, einer weiten, unerkennbaren Landschaft aus Licht und Materie. Vor diesem phantastisch anmutenden Hintergrund werden die tanzenden Körper zum Zeichen menschlicher Vergänglichkeit und Vitalität zugleich. Auf der Grundlage der Auftragsmusik von Owen Belton und Chorstücken von Peter I. Tschaikowsky und Morten Lauridsen ist Angels‘ Atlas ein tiefgründiges Werk, das Crystal Pite in gewohnter Meisterschaft mit den Mitteln des klassischen und modernen Tanzes für ein großes Ensemble inszeniert, ohne sich vor der Herausforderung zu scheuen, komplexe Menschheitsthemen visuell und emotional greifbar zu machen.

Künstler/Beteiligte: Marcos Morau (Choreographie und Inszenierung), Gustav Mahler (Musik), Silvia Delagneau (Kostüme), Max Glaenzel (Bühne), Marc Salicrú (Licht), Marius Stravinsky (Musikalische Leitung), Staatskapelle Berlin, Crystal Pite (Choreographie), Owen Belton (Musik), Peter I. Tschaikowsky (Musik), Morten Lauridsen (Musik), Nancy Bryant (Kostüme), Tom Visser (Licht), Spencer Dickhaus (Einstudierung), Musik vom Tonträger

Laufzeit: So, 28.04.2024 bis Mi, 05.06.2024

Alternative Veranstaltungen

INTER_SECTION #6 | Silencio – Stille

Gemeinsam mit der argentinischen Tänzerin Maria Colusi lotet INTER_SECTION in diesem Projekt die Bedeutung von Silencio - Stille für Kommunikation und Veränderung aus. In Zeiten überhitzter Kommunikationsstrukturen setzen die drei Künstlerinnen auf das... mehrzu: INTER_SECTION #6 | Silencio – Stille

Nächster Termin:
Inter_Section #6 | Silencio - Stille
Termin:
Samstag, 18. Mai 2024, 19:00 Uhr (1 weiterer Termin)
Ort:
Dock 11 - Dock Art Theater
Adresse:
Kastanienallee 79, 10435 Berlin-Prenzlauer Berg
Preis:
ab 18,02 €

Thiago Rosa

„I have to pass into memories, music, my father, me. Filling the gap of my album of photographs with my imagination.” In der Schule erzählten die Geschichtsbücher Kolonialgeschichte. Ein Schwarzer Lehrer sagte: „Das ist nur eine Perspektive.” Da er... mehrzu: Thiago Rosa

Nächster Termin:
THIAGO ROSA - EINE PORTRÄTPERFORMANCE
Termin:
Samstag, 18. Mai 2024, 20:00 Uhr
Ort:
Ballhaus Naunynstraße
Adresse:
Naunynstraße 27, 10997 Berlin-Kreuzberg
Preis:
ab 7,70 €

Schatz der Piraten

SCHATZ DER PIRATEN EIN TANZABENTEUER FÜR GROSS UND KLEIN Der ziemlich abgehalfterte Seeräuber-Kapitän Jack möchte nach einer durchzechten Nacht seinen knurrenden Magen mit einer Fisch-Mahlzeit zum Schweigen bringen. Doch leider ist ihm das Anglerglück... mehrzu: Schatz der Piraten

Termin:
Donnerstag, 23. Mai 2024, 9:00 Uhr (5 weitere Termine)
Ort:
Brandenburger Theater, Studiobühne
Adresse:
Grabenstraße 14, 14776 Brandenburg an der Havel
Preis:
ab 12,00 €

Mehr Veranstaltungen der Kategorie "Tanz" anzeigen…

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.