Giselle

Der Wunsch, geisterhaft schwebende Elfenwesen auf der Bühne darzustellen, war es, der die Choreographen im 19. Jahrhundert dazu brachte, den Bühnentanz tatsächlich auf die Spitze zu treiben. In zumeist unheimlichen Szenerien trieben tanzende Feenwesen ihr Unwesen.
In Giselle sind es die tanzsüchtigen Wilis, um die sich das Libretto rankt. Wilis sind Elfenwesen, die als Bräute noch vor ihrer Hochzeit gestorben sind, weil ihre Liebe verraten wurde. Der empfindsamen Giselle ergeht es genauso, denn sie liebt nicht nur das Tanzen, sondern auch Albrecht, der sie umwirbt, obwohl er bereits einer anderen versprochen ist. Als sie die Wahrheit erfährt, verliert sie den Verstand und stirbt. Giselle wird in die Gemeinschaft der Wilis aufgenommen und ist nun wie ihre Gefährtinnen dazu verdammt, die Männer in der Nacht zum Tanzen zu verführen, bis sie sterben. Darüber wacht Myrtha, die Königin der Wilis. Auch Albrecht kommt in den Wald, um Giselles Grab zu besuchen.

Choreographie und Inszenierung: Patrice Bart nach Jean Coralli und Jules Perrot
Musik: Adolphe Adam
Bühne und Kostüme: Peter Farmer
Musikalische Leitung: Paul Connelly
Es spielt: Orchester der Deutschen Oper Berlin

140 Minuten inkl. 1 Pause

Termin-Details

Tickets für diesen Termin buchen Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Ballet Revolución (3)
© Johan Persson

Ballet Revolución

Die Tanzsensation aus Kuba ist zurück! Nur vom 28. Januar bis 02. Februar 2020 - sichern Sie sich jetzt ihre Tickets! mehr

4 weitere Termine

Teil von:

Giselle | Staatsballett Berlin

Choreographie und Inszenierung von Patrice Bart, nach Coralli und Perrot, Musik von Adolphe Adam.

In zumeist unheimlichen Szenerien treiben tanzende Feenwesen ihr Unwesen.

Bild 1
  • Giselle – Staatsballett Berlin
    Gert Weigelt

    Giselle – Staatsballett Berlin

  • Giselle – Staatsballett Berlin
    Yan Revazov

    Giselle – Staatsballett Berlin

  • Giselle – Staatsballett Berlin
    Yan Revazov

    Giselle – Staatsballett Berlin

  • Giselle – Staatsballett Berlin
    Yan Revazov

    Giselle – Staatsballett Berlin

  • Giselle – Staatsballett Berlin
    Yan Revazov

    Giselle – Staatsballett Berlin

  • Giselle – Staatsballett Berlin
    Yan Revazov

    Giselle – Staatsballett Berlin

Der Wunsch, geisterhaft schwebende Elfenwesen auf der Bühne darzustellen, war es, der die Choreographen im 19. Jahrhundert dazu brachte, den Bühnentanz tatsächlich auf die Spitze zu treiben. In Giselle sind es die tanzsüchtigen Wilis, um die sich das Libretto rankt. Wilis sind Elfenwesen, die als Bräute noch vor ihrer Hochzeit gestorben sind, weil ihre Liebe verraten wurde. Der empfindsamen Giselle ergeht es genauso, denn sie liebt nicht nur das Tanzen, sondern auch Albrecht, der sie umwirbt, obwohl er bereits einer anderen versprochen ist. Als sie die Wahrheit erfährt, verliert sie den Verstand und stirbt. Giselle wird in die Gemeinschaft der Wilis aufgenommen und ist nun wie ihre Gefährtinnen dazu verdammt, die Männer in der Nacht zum Tanzen zu verführen, bis sie sterben. Darüber wacht Myrtha, die Königin der Wilis. Auch Albrecht kommt in den Wald, um Giselles Grab zu besuchen.

Künstler/Beteiligte: Patrice Bart nach Jean Coralli und Jules Perrot (Choreographie und Inszenierung), Adolphe Adam (Musik), Peter Farmer (Bühne und Kostüme), Orchester der Deutschen Oper Berlin (Es spielt)

Laufzeit: Do, 26.09.2019 bis Mo, 01.06.2020

Findet hier statt:

Alternative Veranstaltungen

Mord im Orientexpress, Katharina Thalbach ist Hercule Poirot.
Illustrator: Agi Dawaachu

Mord im Orientexpress

Deutsche Erstaufführung am 22. März 2020 in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater (Voraufführungen: 20. + 21. März) bis 3. Mai 2020 Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen.... mehr

Termin:
Samstag, 02. Mai 2020, 20:00 Uhr (1 weiterer Termin)
Ort:
Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater
Adresse:
Bismarckstraße 110, 10625 Berlin-Charlottenburg
Preis:
ab 30,50 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Quelle: Reservix-System

ECSTATIC DANCE POTSDAM

ECSTATIC DANCE POTSDAM ist da! Das Tanzritual hat bereits eine große Fangemeinde auf der ganzen Welt. Wir laden euch ein, tief in ein zweistündiges DJ-Set einzutauchen, welches euch mit auf eine Reise nehmen wird... langsam geht es los... irgendwann wird... mehr

Nächster Termin:
Tanz
Termin:
Dienstag, 05. Mai 2020, 19:00 Uhr (5 weitere Termine)
Ort:
T-Werk - Potsdam
Adresse:
Schiffbauergasse 4e, 14467 Potsdam
Preis:
ab 12,00 €
Online bestellen
© Eventim

Casanova - Staatstheater Cottbus

Casanova Ballett von Mauro de Candia mit Musik von Georg Friedrich Händel, Arcangelo Corelli, Arvo Pärt u. a. CASANOVA erzählt von Erotik und Einsamkeit in einem Fluss unterschiedlicher Situationen, angesiedelt in einem zeitlosen Raum. Auf der Bühne... mehr

Nächster Termin:
Casanova
Termin:
Freitag, 08. Mai 2020, 19:30 Uhr (1 weiterer Termin)
Ort:
Kammerbühne Cottbus
Adresse:
Wernerstraße 60, 03046 Cottbus
Preis:
ab 21,80 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
© Eventim

Flying Bach - 10 Jahre Jubiläum

Bach und Breakdance passen nicht zusammen? Das Gegenteil beweisen die vierfachen Breakdance-Weltmeister FLYING STEPS gemeinsam mit Opernregisseur Christoph Hagel in ihrer Show FLYING BACH. 2010 gaben die FLYING STEPS mit ihrer weltweit erfolgreichsten... mehr

Termin:
Samstag, 09. Mai 2020, 17:00 Uhr (1 weiterer Termin)
Ort:
Theater am Potsdamer Platz
Adresse:
Marlene-Dietrich-Platz 1, 10785 Berlin-Tiergarten
Preis:
ab 31,00 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
© Eventim

Russisches Show-Ballett: TODES

TODES, das weltweit berühmte Ballett der russischen Choreografin Alla Duchowaja, das bereits seit über dreißig Jahren Millionen und Abermillionen Zuschauer in der ganzen Welt begeistert, kommt wieder nach Deutschland – Dieses Mal mit einer ganz neuen... mehr

Termin:
Sonntag, 24. Mai 2020, 18:00 Uhr
Ort:
Urania Berlin - Humboldtsaal
Adresse:
An der Urania 17, 10787 Berlin-Schöneberg
Preis:
ab 42,40 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Mehr Veranstaltungen der Kategorie "Tanz" anzeigen…

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.