Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten in Berlin umfangreiche Abstands- und Hygieneregeln. Weitere Informationen »

Das Sein

Termin-Details

Tickets für diesen Termin buchenOnline bestellen

3 weitere Termine

Teil von:

Das Sein

4RUDE

Patrik Bablo

4RUDE

Die neue Theater-Butoh-Performance von 4RUDE beschäftigt sich mit einem unsichtbaren Phänomen - der Existenz eines „Seins“, das man nicht anfassen kann, obwohl es real ist. Schönheit und Hässlichkeit - Gewalt und Stille - Momente des Lebens und des Todes entstehen durch den Tanz der Körper.

Die Bühne ist ein Gebäude, das dem Verfall geweiht ist, nachdem es der letzte Bewohner verlassen hat. Hier gibt es nichts als versiegelte Vergangenheit. Und doch erzählen vier Performer*innen gerade hier von der Existenz des „Seins“. Sie erlegen ihren Körpern physische Grenzen auf, welche die Sehgewohnheiten durcheinanderwirbeln.

Der Tanz der Körper mit begrenzten physischen Bewegungsmöglichkeiten wird die Zeit und auch die Veränderungen der Räume wahrnehmbar machen. Durch die Energie in den sich bewegenden Körpern der Tänzer*innen, deren Fluss (Raum) und Geschwindigkeit (Zeit) wird das „Sein“ real.

Hikaru Inagawa und Maco führen Regie und choreographieren auf der Grundlage des Butoh und des klassischen japanischen Körperausdrucks. Es ist ihr zentrales künstlerisches Konzept, dass der Raum durch den Körper tanzt und nicht durch die physische Bewegung definiert ist. Mit anderen Worten kann man sagen, dass ein dynamischer Raum durch die Existenz eines starken, präsenten Körpers entsteht.

Künstler/Beteiligte: Hikaru Inagawa (Mit), Hikaru Inagawa (Regie), Maco (Mit), Maco (Choreographie), Adina Mohr (Mit), Heide Moldenhauer (Mit)

----
4RUDE
Die Kompanie 4RUDE wurde 2005 von Hikaru Inagawa und Maco gegründet und ist seither weltweit mit ihren Produktionen unterwegs. 4RUDE sucht nach einer idealen Form des Ausdrucks und erfindet ein Schauspiel ohne Worte. Aus Elementen des Theaters und des Butoh entstehen individuelle Stücke aus Körperbewegungen, die innersten Erfahrungen entspringen. Diese Arbeitsweise und Vision entwickelt sie seit Jahren weiter, suchen den Weg in die Tiefe, und erschaffen so eine einzigartige Bühnensprache. Arbeitsmittelpunkt der Kompanie ist Berlin.

Alternative Veranstaltungen

Stencil graffiti by Mark Fisher's students at Goldsmiths University of London,Dan Hassler-Forest

Company Christoph Winkler: It's All Forgotten Now

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Eine performative Hommage an Mark Fisher. Der britische Kulturwissenschaftler und Poptheoretiker Mark Fisher prägte mit seinem legendären Blog K-Punk eine ganze Generation von popaffinen Kapitalismuskritiker*innen.... mehr

Termin:
Donnerstag, 12. November 2020, 20:00 Uhr (2 weitere Termine)
Ort:
Sophiensaele - Festsaal
Adresse:
Sophienstraße 18, 10178 Berlin-Mitte
Preis:
ab 10,00 €
Online bestellen
RockFor You concert agency GmbH

Georgisches Nationalballett Sukhishvili

100 Tänzer, 2500 Kostüme und ein Tanz, der die Gravitationsgesetze herausfordert: die georgischen Artisten fliegen und wirbeln über die Bühne und zeigen traditionelle Volkstänze in einer aufregenden und atemberaubenden Manier. mehr

Nächster Termin:
Das Georgische Nationalballet Sukhishvili
Termin:
Montag, 16. November 2020, 20:00 Uhr
Ort:
Admiralspalast
Adresse:
Friedrichstraße 101, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 37,00 €
Online bestellen
Quelle: Reservix-System

FALL INTO PLACE oder Was wa(h)r ist

In Laura Heineckes neuer Produktion geht es um nichts weniger als die Wahrheit. Gibt es eine allgemeingültige Wahrheit, die wir alle teilen können? Oder ist die Wahrheit nicht vielmehr ein individuelles, subjektives Gut? Zu welchem Teil ist sie von uns... mehr

Nächster Termin:
Uraufführung
Termin:
Donnerstag, 19. November 2020, 20:00 Uhr (3 weitere Termine)
Ort:
fabrik Potsdam - Große Bühne
Adresse:
Schiffbauergasse 10, 14467 Potsdam
Preis:
ab 16,00 €
Online bestellen
FotoStudienstiftung/Nikolaus Brade

Sheena McGrandles: Figured

Vorwärts, rückwärts, Schnitt, alles zurück, Wiederholung: Zwei Figuren bewegen sich vor einer Wand. Ihre Körper und Beziehungen zueinander werden ständig unterbrochen und so auch die Erzählungen, die sich entfalten und schon wieder entziehen. Konzentriert... mehr

Termin:
Samstag, 21. November 2020, 15:00 Uhr (1 weiterer Termin)
Ort:
Sophiensaele - Hochzeitssaal
Adresse:
Sophienstraße 18, 10178 Berlin-Mitte
Preis:
ab 7,00 €
Online bestellen

Mehr Veranstaltungen der Kategorie "Tanz" anzeigen…

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.