Tickets » Oper/Tanz

Tosca

Melodramma in 3 Akten von Giacomo Puccini
Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach dem Drama "La Tosca" von Victorien Sardou
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Wie in allen Opern Puccinis zeigt auch "Tosca", wie sich menschliche Aufmerksamkeit und kulinarisches Vergnügen einander bedingen können, wenn die künstlerischen Intentionen des Komponisten zum Maßstab der Interpretation werden. Der Aufschrei wie die Resignation sind die wesentlichen Bedingungen der humanen Aufmerksamkeit Puccinis: Das Mitleid, das er komponierte, begnügt sich nicht mit abstrakten Gesten, sondern zielt auf Unruhe, auf Veränderung. Aus den »kleinen Dingen«, die Puccini mit modernem Understatement als seinen Gegenstand bezeichnete, werden »große«, sofern wir das nur wollen. Der Zusammenhang zwischen Puccinis direkt und indirekt vom Geist Zolas, Hauptmanns und Gorkis beeinflusster Stoffwahl und seiner Kompositionsweise lässt darauf schließen, dass man ihm mit der Bezeichnung als Verdi-Nachfolger mit dem Etikett des Verismo versieht. Bekanntlich war er ein großer Wagner-Verehrer, aber alles andere als ein Epigone. Vielmehr schuf er eine sehr persönliche Verbindung aus einigen Errungenschaften beider. Alle gewonnenen Verfeinerungen der Harmonie und alle Differenzierungen der Instrumentation verarbeitend, erlöste er dennoch die Stimme aus der orchestralen Verflechtung und gab ihr zugleich ein weitaus gebrocheneres, klangsensibleres Accompagnato im Orchester als der radikale Lakoniker Verdi. Dafür steht auch die ästhetische Thematik der TOSCA. Der musikalische Gestus ist ebenso brutal wie zärtlich, intelligent wie sentimental, präzise wie träumerisch. Puccini möchte unbedingt Lebenswahrheit, Genauigkeit auch des musikalischen Details, soziale Aufmerksamkeit, den poetischen Klang des scheinbar Alltäglichen, das Heroische mit Kalkül, den Kontrast zwischen engagierter Leidenschaft und kühler Distanz.

Musikalische Leitung: Donald Runnicles
Inszenierung: Boleslaw Barlog (1969)
Bühne, Kostüme: Filippo Sanjust

"Wohl 20 Minuten rief stürmischer Applaus Sänger, Dirigenten, Regisseur und auch Bühnenbildner immer wieder vor den Vorhang der Deutschen Oper Berlin. [...] Ein verdienter Erfolg für einen leidenschaftlich inspirierten, in sich aber auch wohl abgewogenen glanzvollen Abend voll Melancholie und Sinnlichkeit, zärtlicher Liebe, Eifersucht, Schwermut und nackter Brutalität." (nacht-depesche)

"Boleslaw Barlog inszenierte rigoros pralles, sinnenfreudiges, großes, kulinarisches Musiktheater." (Der Tagesspiegel)

"Puccinis Oper gehört in der Deutschen Oper Berlin – nicht zuletzt wegen ihres musikalischen und dramaturgischen Reichtums sowie eines gelungenen Regiekonzepts – zu den meist gespielten Werken." (Opernglas)

"Der Polizeichef Scarpia, die Sängerin Floria Tosca und der Maler Cavaradossi beanspruchen Freiheit in jeder persönlichen Variante: als dynamisch-subjektiven Machtanspruch [Scarpia], als auf Veränderung zielendes rebellisches Ethos [Cavaradossi], als private, schlichte und zugleich grenzenlose Liebe [Tosca]. In einer Zeit epochaler Umwälzungen gewinnen solche Haltungen exemplarische Sinnfälligkeit. Je nachdem, wie wir uns und Puccini in dieser Zeit begreifen, bleibt TOSCA eine Schauerromanze oder gerät zum Menetekel des Themas ›Freiheit‹. Jedenfalls bezahlt jeder der konträren Partner diese Dreiecksgeschichte mit dem Tod. Ihr Sterben nimmt keine Erlösungsgloriole für sich in Anspruch, sondern ist bitter, entsetzlich, definitiv. Götz Friedrichs 1987 vorgenommene Neueinstudierung von Boleslaw Barlogs geradliniger und auf szenische Konkretheit bedachter Inszenierung aus dem Jahr 1969 nimmt die Intentionen Puccinis beim Wort – die gegenseitige Bedingtheit von menschlicher Aufmerksamkeit und kulinarischem Vergnügen wird von der Musik inspiriert zum Ausgangspunkt auch der szenischen Interpretation." (Dramaturgie Deutsche Oper Berlin)

Preise: ab 34,9 €

Termine im Oktober 2017

Wann: Sa, 21.10.2017, 19:30 Uhr
Tickets: bestellen im Shop oder per Telefon
Wann: Di, 24.10.2017, 19:30 Uhr
Tickets: bestellen im Shop oder per Telefon

Termine im Januar 2018

Wann: Fr, 05.01.2018, 19:30 Uhr
Tickets: bestellen im Shop oder per Telefon
Wann: Fr, 12.01.2018, 19:30 Uhr
Tickets: bestellen im Shop oder per Telefon

Termine im Februar 2018

Wann: Do, 08.02.2018, 19:30 Uhr
Tickets: bestellen im Shop oder per Telefon

Termine im März 2018

Wann: Mi, 21.03.2018, 19:30 Uhr
Tickets: bestellen im Shop oder per Telefon
Wann: Sa, 24.03.2018, 19:30 Uhr
Tickets: bestellen im Shop oder per Telefon

Weitere Themen

IGA 2017

Tipp: IGA 2017

Die 186 Tage dauernde Gartenausstellung, kurz IGA, in Berlin-Marzahn widmet sich 2017 der Zukunft von urbanem Grün. mehr »
Hinterm Horizont

Die Berlin.de - Ticketcharts

Die Ticket-Charts für Konzerte, Shows, Theaterveranstaltungen des Monats. Dies sind die Verkaufsschlager im Online-Ticketing auf Berlin.de. mehr »
Grease

Musical & Show

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für fast alle Musical und Show Veranstaltungen in Berlin. mehr »
Newsletter-Software

Berlin.de - Newsletter

Die Tipps für das Wochenende und für den kommenden Monat, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Kostenlos direkt in Ihr Postfach. mehr »

100% erleben – bis zu 25% sparen!

Stage - Frühbucher Spezial
Bis zu 25% auf Tickets von Disneys der Glöckner von Notre Dame und Blue Man Group sowie 15% auf Tickets von Ghost-Das Musical. Angebote buchbar bis zum 31.07.2017. mehr »

Berlin.de-Tickethotline

Konzert Highlights

Kiss
Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für die Konzert-Highlights in Berlin. mehr »

Ausstellungen in Berlin

Ausstellungen in Berlin
Übersicht der in Berlin stattfindenden Ausstellungen in Berliner Museen und Galerien. mehr »

Aktuelle Kultur-Nachrichten

Salvador Dalí: The 21st Century Dandy

Dalí-Museum mit Sonderausstellung zur Fashion Week

Zur Berliner Fashion Week geht im Dalí-Museum um … mehr »

Baugrund in Potsdam

Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche kostet 38 Millionen

Im Oktober soll der Wiederaufbau des Turmes der Potsdamer … mehr »

Katharina Sieverding

Katharina Sieverding gewinnt Käthe-Kollwitz-Preis

Die Düsseldorfer Künstlerin Katharina Sieverding wird mit dem … mehr »

Gratis Kultur in Berlin erleben

Rathaus Neukölln

Lesung: Endstation Neukölln

Bei Ihrer Lesereise durch Berlin liest Connie Roters aus ihrer … mehr »

Herbst in Westend

Herbst in Westend

Das Stadtteilfest und der Kunsthandwerkermarkt in … mehr »

Berlin lacht!

Berlin lacht!

Das internationale Straßentheaterfestival "Berlin … mehr »

Action & Abenteuer

Lasergame
Paintball, Exit Game & Co.: Die besten Adressen in Berlin für Action, Abenteuer und Trendsportarten. mehr »

Das Touristenticket

Berlin Welcome Card - VisitBerlin
Berlin erleben und sparen mit der Berlin WelcomeCard! Freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln & Rabatte bis 50% bei den Highlights. mehr »

Newsletter: Die Berliner Wochenend-Tipps

Newsletter-Software
Tipps für das Wochenende, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Einmal wöchentlich kostenlos in Ihr Postfach. mehr »

Hertha, Alba, Eisbären und Co.

Hertha BSC Berlin
Erstklassigen Sport in Berlin erleben. Jetzt Tickets sichern!

Berlin.de auf Facebook

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr »

Berlin.de - Google+

Google+
Willkommen im Kreis! Das Hauptstadtportal bei Google+. mehr »

Berlin.de auf Twitter

Twitter
Folgen Sie uns und lesen Sie die aktuellen Meldungen aus Berlin auch in Ihrem Twitterfeed. mehr »

Clubs & Party in Berlin

E4 Party
Clubs in Berlin: Clubguide für Berlin mit Beschreibungen, Adressen und Fotostrecken zu den interessantesten und wichtigsten Berliner Party-Locations. mehr »