Bei den BR Volleys bahnt sich der Abschied von Le Roux an

Bei den BR Volleys bahnt sich der Abschied von Le Roux an

Verletzungsbedingt droht dem französischen Volleyball-Nationalspieler Kevin Le Roux das Aus bei den Berlin Volleys, noch ehe er sein erstes Spiel für den Bundesliga-Zweiten bestritten hat. «In dieser Woche stehen für ihn noch weitere Untersuchungen an. Wenn es dann keine positiven Signale gibt, werden wir mit ihm über eine Vertragsauflösung reden müssen», sagte Manager Kaweh Niroomand der Deutschen Presse Agentur am Montag. Le Roux leidet seit geraumer Zeit unter Rückenbeschwerden.

Kevin Le Roux in Aktion

© dpa

Kevin Le Roux.

Erst Anfang Dezember war der 31 Jahre alte Mittelblocker von den BR Volleys verpflichtet worden. Er erhielt einen Vertrag bis Saisonende. Die gesundheitlichen Probleme von Le Roux waren dem Berliner Bundesligisten zum Zeitpunkt der Verpflichtung bekannt. Die Volleys hofften aber, ihn durch entsprechende ärztliche Betreuung allerspätestens in der Endphase der Saison zum Einsatz bringen zu können. Der Genesungsprozess des 2,09 Meter großen Volleyballprofis verlief jedoch unerwartet schleppend.
Le Roux hatte sich mit Frankreichs Nationalmannschaft in der Max-Schmeling-Halle für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert. Seit sich bei ihm die Rückenbeschwerden eingestellt hatten, war er vereinslos. Vor seinem Wechsel nach Berlin hatte er versucht, sich beim italienischen Erstligisten GSB Piacenza fit zu halten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 25. Januar 2021 16:32 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Berlin Volleys