Geglückte Generalprobe: BR Volleys besiegen die Netzhoppers

Geglückte Generalprobe: BR Volleys besiegen die Netzhoppers

Volleyball-Bundesligist Berlin Volleys hat auch das dritte Testspiel gegen die Netzhoppers KW-Bestensee innerhalb von nur acht Tagen gewonnen. Im Horst-Korber-Zentrum gelang der Mannschaft von Trainer Cedric Enard am Samstag ein 3:1 (25:19, 31:29, 20:25, 25:17)-Erfolg gegen den Brandenburger Liga-Rivalen. Jeweils einen Satzverlust hatten die Volleys auch schon in den beiden ersten Partien gegen die Netzhoppers hinnehmen müssen.

Volleyball

© dpa

Ein Volleyball-Spiel.

Spannung lieferte diesmal vor allem der zweite Satz, den der deutsche Pokalsieger erst in der Verlängerung mit 31:29 für sich entscheiden konnte. Der Franzose Timothee Carle war mit 18 Punkten erfolgreichster Angreifer beim Sieger. Anton Brehme (14 Punkte), Samuel Tuia (13) und der brasilianische Neuzugang Davy Moraes (11) zeigten bei den Volleys ebenfalls ihre Angriffsqualitäten. Diagonalangreifer Benjamin Patch kam nicht zum Einsatz.
Für die BR Volleys war die Begegnung zugleich die Generalprobe für das Supercupspiel am kommenden Sonntag bei den United Volleys Frankfurt, zu dem die Hauptstädter als Cupverteidiger antreten.
Bei den Netzhoppers bestätigte der erst in Satz drei und vier durchspielende Außenangreifer Theo Timmermann seine derzeit gute Form und war mit neun Punkten bester Angreifer seines Teams, gefolgt von den beiden Neuzugängen Johannes Mönnich (ehemals TV Rottenburg) und Karli Allik (zuletzt Selver Tallinn/je 7).

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 3. Oktober 2020 19:00 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Berlin Volleys