BR Volleys müssen den Supercup in Frankfurt verteidigen

BR Volleys müssen den Supercup in Frankfurt verteidigen

Der deutsche Pokalsieger Berlin Volleys muss zum Supercupspiel gegen den Bundesliga-Rivalen United Volleys Frankfurt in der Fraport-Arena des Gegners antreten. Die Partie findet am 11. Oktober statt, eine Woche vor dem Start der Volleyball-Bundesliga. Das gab die Volleyball Bundesliga (VBL) am Montag bekannt.

Der Supercup stellt das Duell zwischen Meister und Pokalsieger dar. Der Wettbewerb findet in diesem Jahr zum fünften Mal statt, zuletzt war Hannover mit der TUI Arena dreimal der Austragungsort. Bisher standen sich bei den Männern stets der VfB Friedrichshafen und die BR Volleys gegenüber. Dreimal in Folge siegte das Team vom Bodensee, ehe sich in der vergangenen Saison die Berliner mit einem souveränen 3:0-Erfolg vor 4535 Zuschauern in Hannover erstmals den Cup holten.
Die BR Volleys gehen als deutscher Pokalsieger in den Supercup. Zudem waren sie beim corona-bedingten Saisonabbruch nach 20 Spieltagen ungeschlagen Bundesliga-Tabellenführer. Die UV Frankfurt waren als Tabellenzweiter erster Verfolger, punktgleich mit dem VfB Friedrichshafen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 17. August 2020 17:26 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Berlin Volleys