Grünes Licht für Volleys-Trainingsstart: Alle Tests negativ

Grünes Licht für Volleys-Trainingsstart: Alle Tests negativ

Grünes Licht für den Trainingsstart der Berlin Volleys am Montag: Alle zehn Spieler des Volleyball-Bundesligisten hatten sich am Freitag einem Corona-Test unterziehen müssen, bei keinem von ihnen wurde eine Infektion mit dem Virus festgestellt. Das gab der Verein am Sonntag bekannt. Vor Beginn der Saisonvorbereitung im Horst-Korber-Zentrum erhalten die Spieler zur Sicherheit noch einmal eine Einweisung in die Hygienevorschriften im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie.

Volleyball

© dpa

Ein Volleyball-Spiel.

Volleys-Trainer Cedric Enard steht vor der Aufgabe, bis zum Bundesligastart am 17. Oktober aus sechs Neuzugängen und sieben Spielern des letztjährigen Kaders eine schlagkräftige Mannschaft zu formen, die nicht nur um den Meistertitel mitspielt, sondern auch in der Champions League zumindest die Gruppenphase übersteht.
«Personell sind wir sicherlich nicht schwächer besetzt als in der vergangenen Saison», erklärte Manager Kaweh Niroomand. Von den sechs Neuzugängen sind allerdings erst drei in Berlin, nämlich Anton Brehme (SVG Lüneburg), Timothee Carle (Vibo Valencia) und Robin Baghdady (Brandon University). Die drei Brasilianer Eder Carbonera, Renan Michelucci und Davy Morares werden wegen einer corano-bedingter Reisebeschränkungen erst Ende der Woche erwartet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 9. August 2020 14:05 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Berlin Volleys