Reichert und Hatch verlassen Berlin Volleys

Reichert und Hatch verlassen Berlin Volleys

Die Berlin Volleys müssen sich für die kommende Saison in der Volleyball-Bundesliga nach zwei neuen Außenangreifern umsehen. Am Dienstag bestätigte der Verein den seit längerem im Raum stehenden Wechsel von Nationalspieler Moritz Reichert zu Trefl Danzig in die polnische PlusLiga. Obendrein trennen sich die Volleys nach nur einem Jahr von John Thomas Hatch. Wohin der 24-jährige Amerikaner wechselt, ist noch nicht bekannt.

Moritz Reichert

© dpa

Moritz Reichert nimmt den Ball an.

«Das Trikot der BR Volleys getragen zu haben, hat mir großen Spaß gemacht», sagte Reichert zu seinem Abschied aus Berlin. Der 25-Jährige war 2018 von Tours Volley an die Spree gewechselt. Er gehörte in den beiden Jahren beim Hauptstadtclub zu den absoluten Leistungsträgern, übernahm in seiner zweiten Saison auch als Kapitän Verantwortung. «Moritz Reichert war ein wichtiger Eckpfeiler unserer Mannschaft und ein hervorragender Botschafter unserer Werte als Club», sagte Manager Kaweh Niroomand.
John Thomas Hatch hingegen schaffte unter Trainer Cedric Enard nicht den Durchbruch. «Er ist in einem Alter, in dem er regelmäßig Einsätze benötigt. Bei uns kam er aber wegen des großen Konkurrenzkampfes durchweg nicht auf diese Spielanteile», sagte Niroomand. Hatch war 2019 aus Katar vom Club Al Ahli nach Berlin gekommen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 7. Juli 2020 12:12 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Berlin Volleys