BR Volleys: Reichert vor Wechsel

BR Volleys: Reichert vor Wechsel

Die Berlin Volleys sind weiter auf der Suche nach ihrem Team für die am 17. Oktober startende Saison. Offenbar muss sich der Volleyball-Bundesligist aus der Hauptstadt nach Ersatz für Nationalspieler Moritz Reichert umsehen. Der 25 Jahre alte Außenangreifer soll laut «Bild»-Zeitung (Donnerstag) zur kommenden Saison zum polnischen PlusLiga-Club Trefl Danzig wechseln. Dort spielte zuletzt auch der ehemalige Volleys-Angreifer Ruben Schott, der einen Vertrag bei AZS Allenstein unterschrieben hat.

Moritz Reichert

© dpa

Volleyball, Männer: Bundesliga, Berlin Volleys - TSV Giesen Grizzlys, Hauptrunde, 2. Spieltag. Berlins Moritz Reichert in Aktion.

Reichert war 2018 von Tours Volley aus Frankreich nach Berlin gekommen. Gleich im ersten Jahr wurde er mit den BR Volleys deutscher Meister und hatte ganz besonderen Anteil am Titelgewinn. Im fünften und entscheidenden Playoff-Finale beim VfB Friedrichshafen verwandelte er im Tiebreak beim Stand von 15:14 mit einem krachenden Ass den Matchball für die Berliner. In der vergangenen Saison führte er die Mannschaft als Kapitän aufs Feld.
Damit stehen derzeit weiterhin nur sechs Profis im Aufgebot des zehnmaligen deutschen Meisters. Zuletzt hatten die BR Volleys entschieden, mit Außenangreifer Cody Kessel weiter zu planen. «Wir hatten einen Zweijahresvertrag mit Entscheidungsoptionen nach der ersten Spielzeit geschlossen. Ein Jahr später können wir sagen: Wir sind sehr zufrieden mit Cody und Cody auch mit uns. Also gehen wir den gemeinsamen Weg weiter», sagte Geschäftsführer Kaweh Niroomand. Der 28 Jahre alte US-Amerikaner war im Sommer des Vorjahres nach Berlin gewechselt.
Der russische Zuspieler Sergej Grankin (35) und der brasilianische Neuzugang Eder Carbonera (36) sollen als international erfahrene Kräfte das neue Berliner Team führen. Zudem sind Libero Julian Zenger und Außenangreifer Samuel Tuia beim Angriff der BR Volleys auf ihren elften Titel dabei. Der junge deutsche Nationalspieler Anton Brehme wechselte von der SVG Lüneburg nach Berlin.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 2. Juli 2020 13:26 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Berlin Volleys