Volleys starten gegen Ljubljana in die Champions League

Volleys starten gegen Ljubljana in die Champions League

Die Berlin Volleys haben in Abstimmung mit dem europäischen Volleyball-Verband (CEV) und den gegnerischen Vereinen ihre Heimspiel-Termine für die Gruppenphase der Champions League festgelegt.

Berlin Volleys

© dpa

Berlins Kyle Ensing (l-r), Georg Klein und Samuel Tuia versuchen einen Ball zu blocken.

Demnach startet der deutsche Meister am 3. Dezember gegen Sloweniens Titelträger ACH Volleys Ljubljana vor eigenem Publikum in die Vorrunde. Am 18. Dezember kommt Russlands Champion Kuzbass Kemerowo in die Max-Schmeling-Halle, am 28. Januar 2020 ist Fakel Novy Urengoy aus Westsibirien zu Gast bei den BR Volleys. Spielbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Diese Ansetzungen gaben die Berlin Volleys der Deutschen Presse Agentur am Mittwoch bekannt.
Die Rückspiele bestreiten die BR Volleys am 11. Dezember in Novy Urengoy, am 11. oder 12. Februar in Ljubljana und am 19. Februar in Kemerowo. Die Vorrunde der Champions League wird in fünf Gruppen mit je vier Mannschaften ausgespielt. Nur die Gruppenersten sowie die drei besten Zweitplatzierten erreichen das Viertelfinale.
Berlin Volleys sind Deutscher Meister 2019
© dpa

Berlin Recycling Volleys

Die Berlin Recycling Volleys sind das Berliner Spitzenteam in der Volleyball-Bundesliga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Volleys in der Max-Schmeling-Halle. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 6. November 2019 10:05 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Berlin Volleys