1. FC Union siegt bei Drittliga-Neuling

1. FC Union siegt bei Drittliga-Neuling

Der 1. FC Union Berlin hat das erste Testspiel auf die neue Saison nach einer Steigerung in Halbzeit zwei gewonnen. Der Fußball-Bundesligist setzte sich am Mittwoch beim Drittliga-Aufsteiger FC Viktoria 89 Berlin mit 5:2 (1:1) durch.

Der von Arminia Bielefeld gekommene Andreas Voglsammer machte mit einem späten Tore-Doppelpack (80. und 85. Minute) den Erfolg perfekt. Zuvor hatten Kevin Behrens (4.), Marcus Ingvartsen (56.) und Timo Baumgartl (67.) für den Erstligisten getroffen. Für Viktoria konnten zwischenzeitlich Moritz Seiffert (30.) und Enes Küc (61.) jeweils ausgleichen.
Für Union war es der verspätete Testspiel-Start, nachdem die erste geplante Begegnung gegen Dukla Prag ausgefallen war, nachdem der tschechische Club wegen eines Staus nicht rechtzeitig anreisen konnte. Drittliga-Neuling Viktoria erlebte vor 1179 Besuchern seine Heimpremiere in der neuen Spielstätte Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark.
Insgesamt kamen bei Union 21 Akteure zum Einsatz, alle elf Neuverpflichtungen waren darunter. Trainer Urs Fischer gab fast allen Spielern 45 Minuten Einsatzzeit, nur Torwart Jakob Busk spielte durch. Das nächste Testspiel wird Union am Samstag im Stadion An der Alten Försterei gegen Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden bestreiten. Für Viktoria steht fast zeitgleich die Drittliga-Generalprobe an. Am Samstag geht es in Kienbaum gegen den Viertligisten Chemnitzer FC.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 15. Juli 2021 08:17 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin