Union vor erstem Europa-Test: Stuttgart in der Alten Försterei

Union vor erstem Europa-Test: Stuttgart in der Alten Försterei

Der 1. FC Union Berlin will nach dem längst gesicherten Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga nun die Europacup-Qualifikation in Angriff nehmen.

Fußball während der Corona-Krise

© dpa

Auf einer Eckfahne in einem Stadion ist das Logo der Corona Warn-App der Bundesregierung aufgedruckt.

Erster Prüfstein ist am Samstag (15.30 Uhr/Sky) Verfolger VfB Stuttgart als Gast im Stadion an der Alten Försterei. Trainer Urs Fischer hatte seine wochenlange Zurückhaltung für ambitioniertere Ziele am Donnerstag überraschend deutlich aufgegeben.
«Wir stehen da oben und wollen bis zum Schluss kämpfen, um da oben zu bleiben. Da ist es logisch, dass wir die Plätze angreifen, die zum internationalen Geschäft führen», sagte der Trainer des Tabellen-Siebten. Diese Platzierung könnte am Saisonende für die Teilnahme an der neuen Conference League reichen.
Gegen Stuttgart kann Fischer auch auf Kapitän Christopher Trimmel bauen. Der österreichische Nationalspieler kann nach seinem Nasenbeinbruch mit einer Carbon-Maske spielen. Routinier Christian Gentner machte Fischer Hoffnung auf einen Startelf-Platz gegen seinen Ex-Club.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 16. April 2021 20:34 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin