«Coole Sache»: Unions Andrich träumt von Europacup-Teilnahme

«Coole Sache»: Unions Andrich träumt von Europacup-Teilnahme

Robert Andrich kann sich mit einer Europacup-Teilnahme des 1. FC Union Berlin anfreunden. «Wenn so etwas herauskommen sollte, wäre es eine coole Sache und für den Verein sehr toll», sagte der Mittelfeldspieler des Fußball-Bundesligisten in einer digitalen Medienrunde am Dienstag. Allerdings habe sich der 26-Jährige noch nicht mit den Play-offs zur neu eingeführten Europa Conference League beschäftigt. Union belegt nach 25 Spieltagen den siebten Platz, der für eine Teilnahme am internationalen Geschäft berechtigten könnte.

Robert Andrich vom 1. FC Union Berlin spielt den Ball

© dpa

Robert Andrich vom 1. FC Union Berlin spielt den Ball.

Allerdings warten in den kommenden Wochen schwere Auswärtsaufgaben in Frankfurt, bei Bayern München, Borussia Dortmund, VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen. «Wir spielen irgendwie gegen alle Mannschaften, die über uns stehen. Denen können wir in direkten Duellen Punkte klauen und Boden gut machen», meinte Andrich selbstbewusst. «Wir wollen die vermeintlich Großen immer ärgern und Punkte wegnehmen. Das ist unser Ziel.»
Das größere Ziel ist nach der Hochrechnung des Mittelfeldspielers, der am Dienstagvormittag beim Training aufgrund von muskulären Problemen fehlte, erreicht. Nach dem 2:1-Erfolg gegen den 1. FC Köln hatte Andrich grob durchgerechnet und gemutmaßt, dass die bislang gesammelten 38 Zähler bereits für den Klassenverbleib reichen könnten.
Neben den schweren Auswärtsaufgaben wartet auf Union nach der Länderspielpause am 4. April aber auch noch das brisante Stadtduell gegen Andrichs Ex-Verein Hertha BSC. Der Sechser ist überrascht, dass die Charlottenburger angesichts ihrer Qualität in Abstiegsgefahr schweben. Qualität sei aber eben nicht alles. Union sei diesbezüglich sehr froh, dass man eine ruhige Saison habe, sagte Andrich.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 16. März 2021 15:24 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin