Unions Teuchert: «Wir haben Bock»

Unions Teuchert: «Wir haben Bock»

Der 1. FC Union ist bereit für den Auftakt im neuen Jahr. «Wenn man die letzten zwei Trainingstage sieht, haben wir in der Mannschaft wieder eine richtig geile Stimmung. Wir haben Bock. Im Training war richtig Feuer drin. Wir freuen uns alle auf Samstag. Wir wollen drei Punkte nach Hause holen», kündigte Mittelfeldspieler Cedric Teuchert am Dienstag bei einer Video-Konferenz an. Am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Sky) geht es für die Köpenicker in der Fußball-Bundesliga beim SV Werder Bremen weiter.

1. FC Union Berlin - Borussia Dortmund

© dpa

Cedric Teuchert (M) von Union in Aktion gegen Axel Witsel (r) von Dortmund.

Teuchert stand in den vergangenen drei Pflichtspielen vor der kurzen Weihnachtspause stets in der Startelf, bedingt auch durch die Verletzungen von Max Kruse und Marcus Ingvartsen. Der Sommer-Neuzugang des FC Schalke 04 hatte speziell in den Meisterschaftsspielen beim VfB Stuttgart (2:2) und daheim gegen Borussia Dortmund (2:1) auch seinen Anteil an den starken Mannschaftsleistungen.
Der zweifache Saison-Torschütze bereitete mit einem Eckball den 2:1-Siegestreffer von Marvin Friedrich gegen den BVB vor. «Ich bin glücklich. Ich habe auf meine Chance gewartet. Bis auf das Paderborn-Spiel war ich ganz zufrieden. Da ging recht wenig. In der Meisterschaft konnten wir mit den Punkten aber zufrieden sein», sagte Teuchert.
In Bremen muss Teuchert aber um einen Platz in der Startelf bangen, Ingvartsen hat seine Bauchmuskelprobleme überwunden. Er trainierte am Dienstag voll mit, nicht so Verteidiger Nico Schlotterbeck, der wohl noch etwas Zeit braucht. Außenstürmer Sheraldo Becker und der seit Monaten am Knie verletzte Angreifer Anthony Ujah trainierten am Dienstag nur individuell.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 29. Dezember 2020 16:05 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin